Emily Ratajkowski: Ist ihre Ehe schon wieder am Ende?

Paul VerhobenPaul Verhoben | 16.07.2022, 12:26 Uhr
Emily Ratajkowski wird in Cannes fotografiert
Emily Ratajkowski

IMAGO / Starface

Emily Ratajkowski will sich offenbar von ihrem Mann Sebastian Bear-McClard scheiden lassen.

Grund für das Ehe-Aus des Paars sollen die zahlreichen Affären des Filmproduzenten und Schauspielers Sebastian Bear-McClard. „Ja, er hat sie betrogen. Er ist ein notorischer Betrüger. Es ist widerlich. Er ist ein Hund“, behauptet ein Insider gegenüber der Kolumne „Page Six“. Allerdings sei vor Gericht noch kein offizieller Scheidungsantrag eingegangen.

Emily Ratajkowski ohne Ehering

Vor wenigen Tagen wurde das nur 1,70m kleine, 31-jährige Model bereits ohne Ehering am Finger gesichtet – ein Zeichen, dass sie endgültig mit ihrem zehn Jahre älteren Mann abgeschlossen hat?

Die beiden Stars sind seit Februar 2018 verheiratet und haben zusammen einen kleinen Sohn namens Sylvester (1), der im März letzten Jahres zur Welt kam. Falls die Fremdgehgerüchte tatsächlich stimmen, ist es jedenfalls äußerst nachvollziehbar, dass Emily einen Schlussstrich unter die Ehe setzen will.



Leise Vorausahnung?

Vor zwei Jahren sprach die brünette Schönheit in einem Interview noch darüber, dass die Corona-Pandemie ihrer Meinung nach zu vielen Scheidungen führen wird. „Es ist interessant, in Quarantäne und gleichzeitig verheiratet zu sein. Ich habe das Gefühl, dass sich viele Leute am Ende scheiden lassen“, sagte sie gegenüber dem „GQ“-Magazin. Emily und ihr Mann seien jedoch in einer „guten Beziehung“, betonte der Instagram-Star. „Ich glaube außerdem, dass ich viel über mich selbst und über das Verheiratetsein gelernt habe.“

Das ist Emily Ratajkowski

Im Alter von 14 wurde Ratajkowski von der Modelagentur Ford Models unter Vertrag genommen.

Internationale Aufmerksamkeit erlangte sie im April 2013 durch ihren Auftritt in Robin Thickes Musikvideo „Blurred Lines“, in dem sie sich oben ohne zeigt. Weiter bekannt wurde sie danach vor allem durch ihre aufreizenden Nacktfotos in den sozialen Netzwerken.

Ihr bedeutendster Film ist der Thriller „Gone Girl“ von David Fincher, in dem sie in der Rolle ihre eigene Ermordung vortäuscht um ihren Ehemann als Mörder dastehen zu lassen.

(Bang/K&T)