StarsClaudia Effenberg und Verena Kerth: Hier kracht es gewaltig!

Claudia Effenberg / Benefitz Veranstaltung Mon Cheri Barbara München / BREUEL-BILD/ABB / 12/2014 BangShowbiz
Claudia Effenberg / Benefitz Veranstaltung Mon Cheri Barbara München / BREUEL-BILD/ABB / 12/2014 BangShowbiz

Claudia Effenberg / Benefitz Veranstaltung Mon Cheri Barbara München / BREUEL-BILD/ABB / 12/2014

Bang ShowbizBang Showbiz | 10.01.2023, 10:00 Uhr

Die Modedesignerin berichtet von Streits mit ihrer Dschungelcamp-Kollegin. Im Urwald könne ihr möglicherweise "der Kragen platzen".

Claudia Effenberg macht ihrer Dschungelcamp-Kollegin Verena Kerth eine klare Ansage.

Am Freitag (13. Januar) geht es los: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ startet wieder auf „RTL“. Schon vorab zeichnen sich Konflikte zwischen den Camp-Bewohnern ab.

Claudia und Verena hatten sich „in der Wolle“

So giften sich Model Tessa Bergmeier und Reality-TV-Star Cosimo Citiolo gerade fleißig an. Aber auch Claudia Effenberg und Verena Kerth scheinen nicht gut aufeinander zu sprechen sein. Das behauptet zumindest die Modedesignerin im Gespräch mit „RTL“. „Ich sage es jetzt so wie es ist und ich will auch nicht um den heißen Brei herumreden: Verena und ich hatten uns mehrere Male in der Wolle. Insgesamt dreimal“, offenbart die Frau von Ex-Fußballprofi Stefan Effenberg.

Beef scheint also schon jetzt vorprogammiert zu sein. „Kann auch sein, dass mir im Dschungel der Kragen platzt und ich das eine oder andere Ding noch mal aufleben lasse“, kündigt Claudia an. Gleichzeitig stellt sie klar: „Aber auch nur, wenn sie mir an die Karre fährt.“

„Also bei uns ist alles gut“

Und was sagt Verena Kerth zu der ganzen Sache? „Also bei uns ist alles gut – ich freue mich, wie gesagt, sehr auf sie“, sagt die Radiomoderatorin betont gelassen. Im Sommer zeigten sich die beiden Promi-Frauen noch zusammen bei einem Event in Berlin und nahmen sich dabei sogar in den Arm. Umso gespannter dürfen die Fans auf ihr Zusammentreffen im australischen Busch sein.