Bei Spaziergang in LutonEierwurf-Vorfall: König Charles wurde erneut öffentlich angegriffen

King Charles - Avalon - Chris Jackson - Luton - December 2022 BangShowbiz
King Charles - Avalon - Chris Jackson - Luton - December 2022 BangShowbiz

King Charles - Avalon - Chris Jackson - Luton - December 2022

Bang ShowbizBang Showbiz | 07.12.2022, 08:00 Uhr

Ein Mann wurde verhaftet, nachdem Berichten zufolge ein Ei in Richtung von König Charles geworfen wurde.

Der 74-jährige Monarch befand sich am Dienstag (6. Dezember) auf einem Spaziergang im Stadtzentrum von Luton, als sich der angebliche Vorfall ereignete. Der Mann wurde anschließend wegen des Verdachts der Körperverletzung festgenommen. Die Polizei von Bedfordshire hat bestätigt, dass der Mann – der in seinen Zwanzigern ist – festgenommen und in Gewahrsam genommen wurde.

Erneuter Eierwurf-Vorfall gegen König Charles

Charles traf sich während seines Besuchs in Luton mit Bewohnern und Gemeindeleitern – einschließlich Freiwilligen in der Sikh-Suppenküche. Der Monarch eröffnete auch den Guru Nanak Gurdwara-Tempel und fuhr mit dem neuen Shuttle-System des Flughafens Luton. Sein Besuch wurde jedoch von dem Eierwurf-Vorfall überschattet. Der König wurde von der Menge weggelenkt, während der Mann von Polizisten festgenommen und dann vom Tatort weggeführt wurde.

Unbekannter 23-jähriger Mann verhaftet

Im November wurde unterdessen ein 23-jähriger Mann verhaftet, nachdem der König während eines Besuchs in York mit Eiern beworfen worden war. Der Klimaaktivist wurde von vier Polizisten zu Boden gedrückt und verhaftet, weil er Eier auf den Monarchen geworfen hatte. Man hörte ihn schreien: „Dieses Land wurde auf dem Blut von Sklaven gebaut.“ Als Reaktion auf sein Verhalten riefen Schaulustige: „Gott schütze den König!“