Nach Superman-RückkehrHenry Cavill: In neuem Agentenfilm kämpft er gegen die Nazis

Henry Cavill tritt in einem neuen Agenten-Actionfilm von Guy Ritchie auf, der ein ganzes Franchise begründen könnte. (lau/spot)
Henry Cavill tritt in einem neuen Agenten-Actionfilm von Guy Ritchie auf, der ein ganzes Franchise begründen könnte. (lau/spot)

imago images/NurPhoto

SpotOn NewsSpotOn News | 29.10.2022, 13:45 Uhr

Der vielbeschäftigte Henry Cavill hat sein nächstes Filmprojekt an Land gezogen. Unter der Regie von Guy Ritchie kämpft Cavill in "The Ministry Of Ungentlemanly Warfare" im Zweiten Weltkrieg gegen die Nazis.

Ein überaus spannend klingendes neues Filmprojekt zeichnet sich am Horizont ab. Superstar Henry Cavill ("The Witcher", 39) übernimmt laut "Deadline" die Hauptrolle in "The Ministry Of Ungentlemanly Warfare" von "Aladdin"- und "Sherlock Holmes"-Regisseur Guy Ritchie (54). Es handelt sich um einen in der Zeit des Zweiten Weltkriegs angesiedelten Agenten-Actionfilm. Auch an dem kommenden Filmprojekt beteiligt ist Superproduzent Jerry Bruckheimer (79), der unter anderem für die "Fluch der Karibik"-Reihe sowie den diesjährigen Erfolgsfilm "Top Gun: Maverick" bekannt ist. "Baby Driver"-Star Eiza González (32) soll neben Cavill die weibliche Hauptrolle spielen.

Darum geht es in "The Ministry Of Ungentlemanly Warfare"

Der starbesetzte neue Film dreht sich um eine reale britische Geheimdiensteinheit, die im Zweiten Weltkrieg hinter feindlichen Linien gegen die Nazis kämpfte. Gegründet wurde sie von Premierminister Winston Churchill (1874-1965). Die historische Figur wird möglicherweise auch in "The Ministry Of Ungentlemanly Warfare" vorkommen. Cavill wird den Anführer der geheimen Kampfeinheit verkörpern, während Co-Star González eine außergewöhnliche Agentin und Scharfschützin spielen soll, wie es bei "Deadline" heißt. Die Dreharbeiten könnten bereits im Januar 2023 beginnen. Ein Verleih für das Filmprojekt wird derzeit gesucht. Bei entsprechendem Publikumserfolg ist ein ganzes Franchise bestehend aus Film-Fortsetzungen sowie Ablegern in Serienform denkbar.

Vielbeschäftigter Henry Cavill

Ritchie und Cavill arbeiteten schon im Jahr 2015 für die Agenten-Actionkomödie "Codename U.N.C.L.E." zusammen. Darsteller Cavill bestätigte erst vor wenigen Tagen seine Rückkehr als Superman im DC-Filmuniversum, nachdem der Mime in der Abspannszene von "Black Adam" als Kryptonier zu sehen war. Daneben wird Cavill in Bälde auch im Agententhriller "Argylle" von Matthew Vaughn (51) auftreten sowie in der dritten Staffel der Fantasy-Serie "The Witcher" auf Netflix zu sehen sein. Bereits am 4. November startet auf dem Streamingdienst Netflix "Enola Holmes 2", in dem Cavill an der Seite von "Stranger Things"-Star Millie Bobby Brown (18) erneut den berühmten Meisterdetektiv Sherlock Holmes verkörpert.