Nach Samuel Koch Unfall 2010Michelle Hunziker: Wetten-dass-Pause war die richtige Entscheidung!

Michelle Hunziker at Triumph International Launch Event Berlin Feb 2020 - Famous BangShowbiz
Michelle Hunziker at Triumph International Launch Event Berlin Feb 2020 - Famous BangShowbiz

Michelle Hunziker at Triumph International Launch Event Berlin Feb 2020 - Famous

Bang ShowbizBang Showbiz | 19.11.2022, 13:47 Uhr

Die Co-Moderatorin der beliebten TV-Show fand es richtig, nach Samuel Kochs Unfall eine längere Pause einzulegen.

Michelle Hunziker findet, dass eine längere „Wetten, dass ..?“-Pause die richtige Entscheidung war.

Für viele deutsche TV-Zuschauer war es eine tolle Überraschung, als die Rückkehr der beliebten ZDF-Spielshow ins deutsche Fernsehen angekündigt wurde.

Gottschalk und Hunziker nach 2010-Tragödie nie richtig erholt

Star-Moderator Thomas Gottschalk hatte nach dem tragischen Unfall des „Wetten, dass ..?“-Teilnehmers Samuel Koch im Jahr 2010 entschlossen, nicht länger durch die Sendung führen zu wollen. Koch erholte sich nie ganz von den Folgen des Vorfalls und sitzt bis heute im Rollstuhl. Auch für Michelle Hunziker, die viele Jahre als Gottschalks Co-Moderatorin auftrat, war damit die „Wetten, dass ..?“-Ära beendet. Und obwohl sie immer gerne in der megaerfolgreichen Sendung auftrat, findet die Schweizerin auch heute noch, dass der gemeinsame Rücktritt die richtige Entscheidung war.

„Es war für mich eine intensive Zeit mit ‚Wetten, dass ..?‘, dann gab es diese Tragödie, die uns alle mitgenommen hat, und es war die richtige Entscheidung aufzuhören. Wir hätten damals nicht mit Leichtigkeit weitermachen können.“

Beide sind glücklich wieder zu moderieren

Nach über einem Jahrzehnt Pause falle es Gottschalk und Hunziker jetzt jedoch wieder leichter, erneut die Moderatorin von „Wetten, dass ..?“ zu übernehmen. Auf die kommenden Auftritte an der Seite ihres Kollegen freue sie sich deshalb schon sehr. „Thomas ist jemand, der rockt, wenn es um Unterhaltung geht. Wir sind beide nicht steif, wir lieben lockere Unterhaltung und gehen spontan an Sachen heran. Ich glaube, deshalb mögen wir uns so sehr. Seine Art ist sehr nah an meinem Charakter und umgekehrt“, verriet sie im Gespräch mit der „Konstanzer Tageszeitung“.