2021 an Krebs verstorben Nadine Coyle: Mit Sarah Harding hatte sie immer besonders Spaß!

Nadine Coyle - Manchester Pride - August 27th 2022 - Getty BangShowbiz
Nadine Coyle - Manchester Pride - August 27th 2022 - Getty BangShowbiz

Nadine Coyle - Manchester Pride - August 27th 2022 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 10.12.2022, 08:00 Uhr

Nadine Coyle geriet mit Sarah Harding „immer in Schwierigkeiten“.

Die 37-jährige Sängerin hat über die „lustigen“ Zeiten nachgedacht, die sie mit ihrer verstorbenen Girls Aloud-Bandkollegin – die im September 2021 an Krebs starb – genossen hat. Sie erinnert sich vor allem daran, durch den gemeinsamen Spaß oft in Trubel geraten zu sein und findet es schwer, ihre Abenteuer in Worte zu fassen.

„Wir hatten immer Spaß zusammen“

Auf die Frage nach ihren Erinnerungen an Sarah sagte Nadine dem Magazin „heat“: „Lustig – wir hatten immer Spaß zusammen. Wir haben immer Ärger bekommen. Ich habe ein Kapitel in ihrem Buch geschrieben und es war so schwierig, die Worte niederzuschreiben, weil es so viele Dinge gibt, über die wir nie wirklich sprechen oder die wir nie laut sagen könnten. Ich war 17, als ich Sarah kennenlernte. Ich habe viel Zeit mit ihr verbracht. Wir haben so viele Jahre zusammen verbracht.“

Es wird kein Band-Comeback geben

Die „Insatiable“-Sängerin war „sehr hoffnungsvoll“, dass sie vor ihrem tragischen Tod mehr Zeit mit ihrer Freundin haben würde. Sie sagte: „Ich habe Sarah zuletzt gesehen, kurz bevor sie starb. Ich hatte sehr gehofft, dass wir mehr Zeit haben würden. Ich habe mir niemals erlaubt, negativ zu denken.“

Und obwohl Nadine es genossen habe, sich mit ihren anderen Bandkolleginnen Cheryl Tweedy, Kimberley Walsh und Nicola Roberts zusammenzutun, um kürzlich eine Wohltätigkeitsgala zu Ehren ihrer verstorbenen Freundin zu veranstalten, wird die Gruppe nicht wieder zusammenkommen. Sie sagte: „Es würde sich so falsch anfühlen, Sarah nicht dabei zu haben. Es wäre nicht dasselbe…“