Sie "verehrt und bewundert" ihnRobbie Coltrane war Emma Watsons „lustigster Onkel“

Emma Watson und Robbie Coltrane, hier im Rahmen des "Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts"-Specials. (wue/spot)
Emma Watson und Robbie Coltrane, hier im Rahmen des "Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts"-Specials. (wue/spot)

imago images/Picturelux

SpotOn NewsSpotOn News | 15.10.2022, 08:35 Uhr

Der als Hagrid aus den "Harry Potter"-Filmen bekannte Schauspieler Robbie Coltrane ist gestorben. Für Hermine-Darstellerin Emma Watson war er mehr als nur ein Kollege.

Robbie Coltrane (1950-2022) ist im Alter von 72 Jahren verstorben. Viele seiner Kolleginnen und Kollegen trauern um den britischen Schauspieler, der besonders für die Darstellung des Hagrid in den „Harry Potter„-Filmen bekannt war. Auch Emma Watson (32), die als Hermine darin zu sehen war, meldete sich zu Wort.

In einer rührenden Instagram-Story schreibt die Schauspielerin, dass Coltrane „wie der lustigste Onkel, den ich je hatte“, für sie gewesen sei. Als sie noch ein Kind war, aber auch als Erwachsene, sei Coltrane ihr gegenüber aber vor allem „zutiefst fürsorglich und mitfühlend“ gewesen. Der Verstorbene habe ein immenses Talent besessen, „weshalb es auch Sinn ergeben hat, das er einen Riesen gespielt hat“.

Coltrane solle wissen, wie sehr sie ihn „verehrt und bewundert“. Die 32-Jährige werde unter anderem seine Spitznamen, seine Wärme, seine Lacher und seine Umarmungen vermissen. Er habe sie alle „zu einer Familie gemacht“. Watson postete dazu ein Bild, das die beiden im Rahmen einer „Harry Potter“-Reunion zeigt, die unter dem Titel „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ als besonderes TV-Special veröffentlicht wurde.

„Er war ein unglaubliches Talent“

Viele ihrer Kolleginnen und Kollegen verabschiedeten sich in den sozialen Medien ebenfalls von Coltrane. „Ich werde nie wieder jemanden wie Robbie kennen. Er war ein unglaubliches Talent, ein absolutes Unikat“, schrieb „Harry Potter“-Schöpferin J.K. Rowling (57) etwa unter anderem bei Twitter.

„Robbie war einer der lustigsten Menschen, die ich je getroffen habe und hat uns als Kinder am Set immer zum Lachen gebracht“, erklärte Daniel Radcliffe (33), der den titelgebenden Zauberschüler spielte, in einem Statement, das unter anderem „Page Six“ vorliegt. Er schätze sich „unglaublich glücklich, dass ich ihn treffen und mit ihm arbeiten durfte, und sehr traurig, dass er gestorben ist.“