Cover für "Waking Up Dreaming"Shania Twain: DAMIT widersetzt sie sich dem gesellschaftlichen Druck!

Shania Twain - Zurich Film Festival 2021 - Avalon BangShowbiz
Shania Twain - Zurich Film Festival 2021 - Avalon BangShowbiz

Shania Twain - Zurich Film Festival 2021 - Avalon

Bang ShowbizBang Showbiz | 22.12.2022, 18:00 Uhr

Die kanadische Musikerin genoss die Erfahrung, sich vor der Kamera zu entblößen. Es habe sich sehr "befreiend" angefühlt.

Shania Twain fühlt sich mit 57 Jahren rundum wohl in ihrem Körper.

Die Country-Sängerin posierte auf dem Cover ihrer letzten Single „Waking Up Dreaming“ oberkörperfrei. Für sie sei das gewagte Fotoshooting ein wichtiger Schritt gewesen, um Frieden mit ihrem Äußeren zu schließen.

„Hier drücke ich meine Wahrheit aus“

„Hier drücke ich meine Wahrheit aus. Ich fühle mich wohl in meiner Haut und auf diese Weise teile ich dieses Selbstvertrauen“, schildert die Musikerin gegenüber dem „People“-Magazin. „Ich denke, die beste Mode ist Selbstbewusstsein, und was auch immer du trägst – wenn du es damit trägst, ist es modisch.“

Es sei eine „wirklich befreiende“ Erfahrung gewesen, sich vor der Kamera auszuziehen. „Ich bin eine Frau Ende 50 und muss mich nicht hinter Klamotten verstecken. Ich kann gar nicht sagen, wie gut es sich angefühlt hat, nackt fotografiert zu werden“, schwärmt die mehrfache Grammy-Preisträgerin. „Ich habe mich einfach überhaupt nicht für meinen neuen Körper geschämt, und das als Frau, die weit in der Menopause ist.“

Shania spürte mit wachsendem Druck der Gesellschaft

Dabei habe Shania ursprünglich sehr darunter gelitten, als sich ihr Körper mit zunehmendem Alter veränderte. „Als ich älter wurde, fing ich an, einen anderen Druck zu spüren: ‚Nun, deine Brüste sind nicht mehr so prall wie früher. Deine Haut ist nicht mehr so straff wie früher. Vielleicht solltest du anfangen, es ein bisschen mehr zu verdecken‘“, schildert sie ihre Gedanken. Damit ist nun Schluss: Heute will sich die Kanadierin nicht mehr für ihr Alter schämen.