"Ich war mein eigener Feind"Yvonne Catterfeld: Wegen ihrer Karriere musste sie in Therapie!

Yvonne Catterfeld arrives for the 72nd Lola - German Film Award 2022 - Getty BangShowbiz
Yvonne Catterfeld arrives for the 72nd Lola - German Film Award 2022 - Getty BangShowbiz

Yvonne Catterfeld arrives for the 72nd Lola - German Film Award 2022 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 08.12.2022, 10:00 Uhr

Die Sängerin und Schauspielerin suchte im Laufe ihrer Karriere therapeutische Unterstützung.

Yvonne Catterfeld suchte im Laufe ihrer Karriere therapeutische Hilfe.

Die Sängerin und Schauspielerin ist seit ihren Anfängen bei der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ deutschlandweit bekannt. Obwohl sie auf zahlreiche erfolgreiche Projekte zurückblicken kann, leidet Yvonne manchmal auch heute noch unter starkem Lampenfieber.

Yvonne bekommt therapeutische Unterstützung

Grund dafür sind möglicherweise die vielen Vorurteile, mit denen die „The Voice“-Jurorin immer wieder zu kämpfen hatte. Deshalb suchte sie sich vor einigen Jahren therapeutische Unterstützung. „Mein größter Feind war ich manchmal selbst und über meinen Schatten zu springen war häufig nicht einfach. Aber jetzt weiß ich, dass ich das kann – und traue es mir wirklich zu. Ja, ich habe hart für alles gekämpft und hatte mit Vorurteilen zu kämpfen“, verriet sie im Gespräch mit „TVdirekt“.

„Damit macht man Frauen grundlos Angst“

Gerade als Frau sei es für sie in der Musik- und Fernsehbranche häufig nicht einfach gewesen. Yvonne erzählte weiter: „Dass es ab 40 schwerer wird, wurde mir schon mit 30 prophezeit. Aber mal ehrlich: Das ist etwas, mit dem man besonders Frauen grundlos Angst macht. Ich verurteile das.“ Die heute 43-Jährige ist der Meinung, dass man keinesfalls „angsterfüllt in die Zukunft blicken“ solle.