Das sind die Lippenstift-Trends für den Sommer

SpotOn NewsSpotOn News | 12.05.2022, 11:01 Uhr
Sängerin Dua Lipa betonte ihre Lippen bei der Grammy-Verleihung Anfang April in einem dunklen und kräftigen Rot. (jk/spot)
Sängerin Dua Lipa betonte ihre Lippen bei der Grammy-Verleihung Anfang April in einem dunklen und kräftigen Rot. (jk/spot)

IMAGO/UPI Photo/Jim Ruymen

Die Festival- und Open-Air-Saison ist gestartet. Mit Ende der Maskenpflicht meldet sich auch der Lippenstift zurück. Von knallig bunt bis wild gemustert – das sind die diesjährigen Trends.

Die Mund-Nasen-Bedeckung ist in den meisten öffentlichen Bereichen keine Pflicht mehr. Daher wandert der Fokus beim Make-up wieder auf die Lippen. Höchste Zeit also, sich mit den schönsten Lippenstift-Farben der bevorstehenden Saison vertraut zu machen.

Lippenöl

Auf TikTok trendete vor Kurzem sogenanntes „Lip Oil“. Auch Stars wie Kylie Jenner (24) schwören auf den Trend. Dabei handelt es sich in erster Linie um ein glänzendes Pflegeprodukt, das trockene, spröde Lippen schnell wieder geschmeidig werden lässt. Vom altbewährten Lipgloss unterscheidet es sich dadurch, dass es leichter ist, nicht so gelartig aufträgt und Mini-Problemzonen, wie Lippenfalten oder Narben, einfach wegmogelt.

„Red and Wet“-Look

Im Sommer sind dunkle Rottöne auf den Lippen im Trend. Im sogenannten „Red and Wet“-Look verleihen sie den Lippen durch die glossige Optik zusätzlich eine Portion Volumen. Beauty-Influencerin Julia Beautx (23) zeigt in ihrem Insta-Feed, wie man den Trend am besten realisiert: Sie setzt ihre Lippen gekonnt in Szene und achtet ansonsten bewusst auf ein leichtes Make-up und einen zarten Lidschatten in natürlichen Farbnuancen.

View this post on Instagram A post shared by Julia Beautx (@juliabeautx)

Gewagt: Glitzerpartikel oder Muster

Auf TikTok ging ein weiterer Trend viral, der sich vor allem für besondere Auftritte anbietet: Lippenstift-Farben mit Glitzerpartikeln wie „Balm Frost“ von Tom Ford sorgen für die extra Portion Glamour. Beim Coachella-Festival waren zahlreiche Besucher zu bewundern, die diesen Look noch mit Pailletten oder funkelnden Strasssteinchen an Augen oder Lippen finalisierten, darunter auch Leonie Hanne (33).

View this post on Instagram A post shared by Leonie Hanne (@leoniehanne)

Wer nichts von Glitzer hält, aber dennoch einen neuen Trend ausprobieren möchte, findet diesen in Form von Lippenmustern. Ähnlich wie beim Streichen einer Wand werden hierbei kleine Streifen an Partien der Lippen geklebt, an die keine Farbe gelangen soll. Darüber wird dann wie gewohnt der farbige – am besten in den Trendfarben Pink oder Orange – Lippenstift aufgetragen. Durch die Aussparungen entsteht ein individuelles Muster, das auf jeden Fall für einen Hingucker sorgt. Im Anschluss sollte das Kunstwerk noch mit einem speziellen Gel oder Puder fixiert werden, um ein Verschmieren zu vermeiden.

Pflegestifte mit UV-Schutz in Naturfarben

Bei der Lippenpflege sollte man zudem den UV-Schutz nicht vernachlässigen. Laut Stiftung Warentest ist die Lippenhaut, da sie dünner als die Körperhaut und frei von Haaren und Drüsen ist, besonders empfindlich. Die Haut dort verfügt über so gut wie keinen Selbstschutz.

Wer beim Schutz nicht auf einen Farb-Kick verzichten will, greift am besten zu Produkten mit Farbpigmenten. Diese sind zwar weniger farbintensiv, bieten aber optimalen Schutz. Und Nude-Töne sind im Sommer ohnehin angesagt.

Eine weitere Möglichkeit ist es, unter dem Lippenstift einen UV-Schutz als Basis aufzutragen. Experten raten davon ab, einfach gewöhnliche Sonnenlotion aufzutragen, da diese sich durch Trinken oder Speichel zu schnell abträgt. Aufpassen: Ölhaltige Glosse ohne UV-Schutz können die Wirkung der Sonneneinstrahlung sogar vervielfachen und einen schmerzhaften Sonnenbrand verursachen.