Diese 80.000 Euro-Riesenbrüste hindern Amber May am Schuhe binden

Tony PolandTony Poland | 15.11.2021, 22:38 Uhr
Diese 80.000 Euro-Riesenbrüste hindern Amber May am Schuhe binden
Diese 80.000 Euro-Riesenbrüste hindern Amber May am Schuhe binden

Kaspars Grinvalds/Shutterstock

Nicht jede Frau legt Wert auf Natürlichkeit, so viel steht mal fest. Absolut gar nichts davon hält Amber May. Die Britin ist die Unnatürlichkeit in Person und hat für ihre Verwandlung einen Haufen Kohle hingelegt. Doch ist nicht alles Gold, was nach Plaste aussieht. Probleme im Alltag sind die Folge.

Mit 18 Jahren war die Britin Amber May eine ganz normale Frau aus Leicestershire. Jung, attraktiv und mit Interesse für Mode und ihr äußeres Erscheinungsbild. Heute ist Amber 23 und selbst auf den zweiten Blick nicht wiederzuerkennen. Ihr Körper ist ein einziges Kunstwerk aus Plastik und Botox.

Besonders ihre monumentale Oberweite ist nicht zu übersehen. Beim Anblick ihrer Bilder fällt man fast vom Stuhl. Allerdings bringen die XXXL-Brüste nicht nur Vorteile.

Körperteile auf der Einkaufsliste

Für ihren Traumkörper hat die junge Dame in den vergangenen fünf Jahren keine Kosten gescheut. Ihre acht Schönheitsoperationen hat sie sich umgerechnet etwa 80.000 Euro kosten lassen. Gut 26.000 Euro hat sie alleine in ihren Hintern investiert, für Botox und andere „Füllstoffe“ gingen rund 12.000 Euro drauf. Zähne (ca. 6.000 Euro) und Nasenkorrektur (7.000 Euro) waren da vergleichsweise günstig.

Den Löwenanteil haben aber, wie man sieht, ihre Brüste ausgemacht. Für die Umwandlung der Körbchen blechte sie bis heute sage und schreibe 35.000 Euro. Bis jetzt. Denn schon im Januar 2022 wartet der nächste Termin. Noch größere Implantate sollen her. „Ich mag es, unecht auszusehen. Ich mag es, anders auszusehen und ich freue mich auf jede Operation, als wäre es ein Hobby“, so die Fake-Blondine gegenüber „The Sun“. Ein Video der krassen Verwandlung gibt’s übrigens hier.

Ihre Brüste sind Amber immer noch zu klein

Erst im September dieses Jahres hat sich das Model ihre Brüste mit 3000CC-Implantaten vergrößern lassen. Statt Körbchengröße KK trägt Amber jetzt Größe 36 NN. Wahnsinn! Dank drei Litern Kochsalzlösung in jeder Brust wiegt ihr Vorbau mehr als ein großer Stein.

„Jetzt habe ich Expanderimplantate, die ich im Wachzustand auffüllen lassen kann. Ich habe vor, bis zu 4000 cm³ zu vergrößern, vielleicht sogar noch mehr.“ Ob man dann noch ihr Gesicht sehen kann? Wir sind gespannt.

Dank Plaste zu mehr Lebensglück

Mit so viel Haut lässt sich natürlich gut Geld verdienen. Logisch, dass Amber ein Social Media-Star ist und sich bei „OnlyFans“ zur Schau stellt. „Meine Fans sehen es auch, wenn ich größer werde. Ich habe viele Fans, die auch dafür bezahlen, dass meine Brüste größer werden.“ Die ganze Prozedur nehme sie aber aus einem anderen Grund auf sich.

Seit den Operationen sei ihr Selbstvertrauen deutlich gestiegen. „Ich fühle mich so viel glücklicher und selbstbewusster in meinem Körper. Ich mache das nicht, um Leute anzuziehen oder zu beeindrucken, sondern für mich selbst.“ Ob die OP-Süchtige einen Freund hat, ist übrigens nicht bekannt. Und wo soll der auch schlafen? Im Bett wäre vermutlich eh kein Platz.

Rennen und Schuhe binden? Fehlanzeige

Abgesehen von fast logischen Rückenschmerzen bringt das riesige Holz vor der Hütten noch eine Reihe anderer Probleme mit sich. Wie man sich unschwer denken kann. Denn obwohl Amber ihr Aussehen liebt, sind die Brüste oft im Weg. „Eine Sache, die mir nach meiner dritten Brustvergrößerung aufgefallen ist, ist das Binden von Schnürsenkeln – ich kann meine Füße nicht mehr richtig sehen. Ich kann auch nicht mehr rennen.“

Und auch die passende Kleidung zu kaufen, sei äußerst schwierig. Laut ihrem Instagram-Profil ist die Britin aber ohnehin kein Fan von Klamotten. Vielleicht weil sie eh nicht passen? Die Eltern sind übrigens von ihrer Tochter nicht wirklich begeistert. „Meine Familie ist mit meinen Operationen nicht einverstanden. Meine Mutter meint, dass meine Brüste lächerlich aussehen.“ Nun ja, Mama hat ja bekanntlich immer recht. Widerrede zwecklos.