„Club der guten Laune“ ist der Nachfolger von „Promis unter Palmen“

Sophia VölkelSophia Völkel | 26.01.2022, 18:34 Uhr
"Club der guten Laune" ist der Nachfolger von "Promis unter Palmen"
"Club der guten Laune" ist der Nachfolger von "Promis unter Palmen"

IMAGO / Future Image

„Promis unter Palmen“ wurde mit dem Tod von Willi Herren vom Sender genommen. Doch jetzt steht der Trash-Nachfolger bei SAT1. in den Startlöchern: „Club der guten Laune“ heißt die Show. Wir haben alle Fakten.

Singen, tanzen, lachen, Sport machen und relaxen: SAT.1 schickt zehn Promis in den Cluburlaub. Im Früh-Sommer 2022 öffnet der „Club der guten Laune“ seine Pforten. Als neues Highlight im Trash-TV-Olymp, aber auch als Nachfolger vom Reality-Erfolg „Promis unter Palmen“.

Eine traumhafte Location bietet den Promis alles, was es für einen hervorragenden Cluburlaub braucht: Spiel, Spaß und Gute-Laune-Wetter. Erste Namen wurden heute verkündet: Auf gepackten Koffern sitzen bereits die personifizierte gute Laune, Entertainer und Selbstdarsteller Julian F.M. Stoeckel, Moderatorin und Schauspielerin Jenny Elvers und Schauspieler Martin Semmelrogge („Das Boot“).

SAT.1 schwenkt um

SAT.1-Senderchef Daniel Rosemann sagte zur Verkündung des „neuen“ Formats: „Reality-Fernsehen war immer eine wichtige Programmfarbe in SAT.1. In diesem Jahr feiern wir die zehnte Staffel von ‚Promi Big Brother‘. Mit dem ‚Club der guten Laune‘ wollen wir im #PromiBB-Jubiläumsjahr mit einer zweiten Marke zeigen, dass Reality-Fernsehen Teilnehmer:innen wie Zuschauer:innen im wahrsten Sinne des Wortes gute Laune machen kann. Willkommen im SAT.1-Cluburlaub.“

SAT.1 setzt „Promis unter Palmen“ ab

Die Promis, die ihren Cluburlaub so lange wie möglich genießen möchten, werden sich spielerisch den prominenten Club-Miturlauber:innen beweisen müssen. Wer am besten spielt, gewinnt am Ende 50.000 Euro. Als gäbe es solche Shows schon nicht zuhauf… Die Dreharbeiten vom „Club der guten Laune“ starten jedenfalls noch im Januar 2022.

Ob Friede, Freude, Eierkuchen und ein paar Spiele dieses Format tragen, wird sich zeigen müssen.  Alles zwischen „Promi Big Brother“ und „Dschungelcamp ist doch schon mal dagewesen und bis zur Ermüdung durchgenudelt…

Wieso gibt es kein „Promis unter Palmen“?

Eigentlich galt die Sendung „Promis unter Palmen“ als das Steckenpferd von SAT.1. Wochenlang zofften sich Prominente wie Claudia Obert, Désirée Nick, Bastian Yotta und viele andere, sehr zum Vergnügen der Zuschauer. Vom 25. bis 29. April 2020 lief die erste Staffel überaus erfolgreich und galt als Erfolgsgarant unter den Trash-Reality-Formaten. Allerdings war die Show unterirdisch.

Doch nach dem plötzlichen Tod von Willi Herren, der in der geplanten zweiten Staffel im April 2022 als Kandidat zu gewesen wäre, wurde die Sendung nach nur zwei Folgen endgültig abgesetzt. Doch das war nicht der einzige Grund. Mobbing, Hass und Homophobie bestimmten u.a. das Geschehen des Formats. Allen voran die selbsternannte „Beleidigungskünstlerin“ Desiree Nick und Adoptivkind Prinz Marcus von Anhalt – bescherten die doch dem Publikum den absoluten Tiefpunkt deutscher Fernsehunterhaltung.