„Club der guten Laune“: Quotendesaster setzt sich auch mit Folge 2 fort

Sophia VölkelSophia Völkel | 12.05.2022, 15:35 Uhr
Der "Club der guten Laune"
Theresia und Cora weinen.

Foto: SAT.1 / Julian Essnik

Im "Club der guten Laune" dürfte wohl eher schlechte Laune herrschen - zumindest was den Sender SAT.1 betrifft. Zum zweiten Mal in Folge rutschen die Zuschauerzahlen für das Promi-Trash-Format in den Keller.

Bereits die erste Folge „Club der guten Laune“ kam bei den Zuschauern nicht sonderlich gut an – und auch die zweite Folge am 11. Mai 2022 verzeichnete erneut katastrophale Zahlen.

Viel schlechter als am letzten Mittwoch lief es dieses Mal mit einer Gesamtreichweite von nur 740.000 Zuschauerinnen und Zuschauern auch nicht, aber SAT.1 würde sich vermutlich ganz andere Ergebnisse wünschen. Der Marktanteil fiel mit 3,2 Prozent denkbar miserabel aus. Immerhin zog der Marktanteil in der Haupt-Zielgruppe um einen Prozentpunkt auf 5,0 Prozent an – nur ein schwacher Trost. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern sicherte sich die Fernsehstation aber eben auch nur 0,27 Millionen Zuschauer.




Diese Shows konnten den „Club der guten Laune“ überholen

Das Duell mit der 5. Folge vom „Kampf der Realitystars“ verlor Sat.1 dennoch klar: Mit 870.000 Zuschauenden sowie 8,1 Prozent Marktanteil lief es für das RTLZWEI-Format erneut besser – zwar auch nicht blendend, aber eben deutlich erfolgreicher.

„Club der guten Laune“: Die Show startet mit Quotendesaster – und daran liegt’s!

Nach solchen katastrophalen Quoten-Pleiten fragt man sich natürlich: woran hat’s gelegen? Ist hier vielleicht einfach die Übersättigung von teils langweiligen und belanglosen Reality-TV-Shows schuld, die sich gegenseitig versuchen sich zu überbieten, dem geneigten Trash-TV-Zuschauer dabei allerdings nichts Neues bieten? Oder war es doch nicht so clever, die Show gegenüber dem „Kampf der Realitystars“ zu programmieren?

Hollywood überholt Trash-TV

Der nicht totzukriegende Klassiker „Aktenzeichen XY… ungelöst“ war mal wieder der König des abends – mit 4,79 Millionen. Die Serie „Die Glücksspieler“ in der ARD lief fürs Erste eher glücklos: Nur 2,08 und 1,84 Millionen holten die letzten beiden Episoden.

Deutlich mehr Zuschauer schauten sich lieber den schon fast kultigen TV-Thriller „Das perfekte Verbrechen“ an, der zur Primetime auf Kabel Eins lief, dann läuft doch etwas schief in der Welt von ehemals umschwärmten und beliebten Reality-Fernseh-Formaten. Im Schnitt sahen ganze 1,29 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer den Film mit Ryan Gosling und Anthony Hopkins. In der Zielgruppe bewegte sich der spannende Streifen mit einem Marktanteil von 5,8 Prozent klar im grünen Bereich. Hollywood im deutschen Fernsehen ist also noch nicht abgeschrieben.

Die dritte Folge läuft erst am 25. Mai

Nächste Woche pausiert „Der Club der guten Laune“. Sat.1 überträgt stattdessen das Finale der UEFA Europa League mit Eintracht Frankfurt.

Die nächste Folge der Reality-Show ist am Mittwoch, 25.5. zu sehen. Bei joyn plus kann man die Folge 3 aber schon jetzt abrufen.