Trash-TV„Kampf der Realitystars“-Steckbrief (15): Mike Cees will nun sein neues Ich präsentieren

Sophia VölkelSophia Völkel | 15.04.2022, 10:31 Uhr
Mike Cees bei "Kampf der Realitystars"
Mike Cees bei "Kampf der Realitystars"

Foto: RTLZWEI

Mike Cees hat mit Sicherheit kein Stein im Brett bei den deutschen TV-Zuschauern, geschweige denn bei anderen Prominenten. Umso spannender ist seine Teilnahme bei "Kampf der Realitystars" in diesem Jahr.

Eine Person dürfte in der diesjährigen Staffel von „Kampf der Realitystars“ besonders polarisieren. Mike Cees zieht ebenfalls in die Sala – und das sorgt schon jetzt für jede Menge Gesprächsstoff, denn immerhin hat der Ehemann von Michelle Monballijn keinen guten Ruf zu verzeichnen.

Das ist Mike Cees

  • Beruf: Event-Manager
  • Alter: 33
  • Wohnort: Berlin
  • Größe: 1,86 Meter
  • Familienstand/Kinder: verheiratet mit Michelle Monballijn, keine gemeinsamen Kinder

Mike Cees und Michelle Monballijn sorgten in der vergangenen Staffel von „Das Sommerhaus der Stars“ für jede Menge Drama, ausgelöst durch sein Verhalten in der Beziehung. Während der Zeit im Sommerhaus kam Mike als äußerst toxisch und machohaft rüber, entsetzte sowohl die anderen Bewohner als auch die Zuschauer mit seiner zusehends aggressiven Art gegenüber seiner eigenen Frau.

Michelle Monballijn und Mike Cees sind wieder ein Paar!

Nach ihrem Auszug und diversen Anschuldigungen der anderen Sommerhaus-Paare, sowie der Social-Media-User, geriet das Paar sogar ins Visier vom Jugendamt. Überprüft wurde unter anderem, ob das toxische Verhalten von Mike Cees Einfluss auf das Leben der Kinder hat. Immer wieder beteuerten die beiden, dass sie an ihrer Ehe arbeiten würde – vor wenigen Wochen dann ein erbitterter Rosenkrieg in den sozialen Medien und in der Presse.

Nun geben die beiden ihrer Ehe erneut eine Chance – pünktlich zur Ausstrahlung von „Kampf der Realitystars“, in dem auch Mike zu sehen sein wird.

Mit diesen Hashtags beschreibt er sich

Mike scheint in den Augen vieler blind dafür zu sein, wie er mit seiner Frau umgeht. Er selbst betont allerdings immer wieder, dass er an sich arbeiten würde, macht auf Instagram immer wieder mit kryptischen Aussagen klar, dass alle anderen Schuld an der schief laufenden Beziehung der beiden hätten. Trotzdem würde der 33-Jährige diese drei Hashtags für sich beanspruchen:

#loyal, #ehrlich, #real

Darauf ist Mike Cees stolz

Dass die Ehe der beiden vorerst gerettet zu sein scheint, stellt für Cees einen echten Fortschritt (in der lang andauernden und angekündigten Veränderung) an. „Ich bin besonders stolz, nach allem, was passiert ist, immer noch mit Michelle verheiratet zu sein und dass sie mir die Chance gibt, dass ich hart an mir arbeiten kann.“

„Kampf der Realitystars“- Steckbrief (3): Schäfer Heinrich ist immer noch Single!

Davon spricht der Unternehmer immer wieder öffentlich, offenbar nötig nach zahlreichen Anschuldigungen. „Natürlich ist nach dem Sommerhaus ganz viel passiert. Wir hatten behördlichen Ärger, wir hatten uns selbst Zweifel aufgebaut. Wir haben uns gegenseitig sehr viele Vorwürfe gemacht und waren teilweise kurz vor der Trennung.“ Anfang dieses Jahres erkrankten die beiden an Corona, gerieten währenddessen unter einem Dach in Streit und entschieden sich kurzerhand für die Scheidung – die nun scheinbar kein Thema mehr ist (erst mal).

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mike Cees Monballijn (@mikecees_official)

So sehr hat sich Mike Cees angeblich verändert

„Der Weg war brutal schwer da hinzukommen und zu sagen, das Problem ist nicht die Außenwirkung, das Problem sind nicht die Kandidaten, das Problem war nicht die Sendung, sondern das Problem war in mir drin“, so Cees im Interview mit RTL ZWEI. „Das waren ganz alte Sachen, von denen ich gedacht hätte, die sind eigentlich nicht mehr da und die sind dann auf einmal aufgeploppt. Das war, bildlich gesprochen, wie ein Zahnrad. Ich war mit einem Auslöser so gefangen in mir selbst, ich war wie in einem Strudel drin, ich kam nicht mehr raus.

Und weiter: „Ich habe alles probiert und habe nur noch gegen mich gekämpft und habe eine Schutzmauer um mich und meine Frau herumgebaut, wollte niemanden mehr heranlassen und das wirkte dann auf den Zuschauer sehr besitzergreifend.

Er fügt hinzu: „Es wirkte sehr toxisch das Ganze, es wirkte narzisstisch, psychopathisch, soziopathisch für viele, da kamen so viele Begriffe auf per Ferndiagnose im Internet, was mich erstmal nicht so berührt hat. Das Schlimmste an der ganzen Sache war, ich muss an mir arbeiten, damit ich für meine Frau ein guter Ehemann sein kann.“

Unter anderem würde er nun mit Hilfe von Meditation an sich arbeiten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mike Cees Monballijn (@mikecees_official)

 

Das ist seine Taktik bei „Kampf der Realitystars“

„Ich habe mich sehr gut auf das Projekt vorbereitet. Nicht körperlich, das war mir jetzt nicht so wichtig, sondern eher mental“, so der 33-Jährige. “ Nur ich habe auch klare Grenzen mitgebracht, die ich auch aufzeigen werde, wenn es mich zu nah betrifft oder mich auch verletzt, beleidigt, dann werde ich definitiv auch meinen Mund aufmachen. Ich gehe aber eher die Variante Entdeckung und nehme mich auch einfach zurück, wenn man nicht auf einen gesunden Nenner kommt. Wenn die Konversation ausartet, dann bringt es auch nichts, ein klärendes Gespräch zu hören.“

Angeblich wolle Mike bei der Entscheidung, wer die Sala verlassen muss, eher anhand der Stärke und dem Meistern von Challenges ein Urteil zu fällen und nicht wegen möglicher persönlicher Differenzen. „Hier habe ich mir ganz klar vorgenommen, strategisch vorzugehen. Das bedeutet auch bei einer Rauswahl, nicht, ob wir ein Problem miteinander haben oder ob du mich beleidigt hast. Deswegen wähle ich dich nicht raus. Das ist für mich kein Grund, sondern ich werde es anhand der Leistung machen.

Mike Cees bei "Kampf der Realitystars"
Mike Cees nimmt an "Kampf der Realitystars" teil.

Foto: RTLZWEI

Darum geht es in der Show

Am Traumstrand in Thailand kämpfen Deutschlands Promis bei „Kampf der Realitystars“ auch in der dritten Staffel in herausfordernden Action- und Geschicklichkeitsspielen um 50.000 Euro Siegprämie und den sagenumwobenen Titel „Realitystar 2022“.

Doch auch abseits der Spiele müssen sich die Promis in der Sala behaupten: Immer wieder müssen Teilnehmer oder Teilnehmerinnen die Gruppe verlassen und sich Moderatorin Cathy Hummels in der „Stunde der Wahrheit“ stellen, während Neuankömmlinge dazustoßen. Das RTLZWEI-Format wird von Banijay Productions Germany realisiert.

„Kampf der Realitystars“ 2022: Sendetermine, Sendezeiten, Wiederholungen

„Kampf der Realitystars“, ab dem 13. April 2022 immer mittwochs um 20:15 Uhr bei RTLZWEI. Wer die Folgen nicht im TV schauen möchte, kann sie auch im Stream auf RTL+, ehemals TVNow, verfolgen. Und wer es nicht abwarten kann, bis die neue Folge linear auf RTL2 gezeigt wird, kann sie bereits immer am Samstag zuvor streamen.

Auf RTL+ stehen die Sendungen im Anschluss an die TV-Ausstrahlung auch noch als Wiederholung zur Verfügung.