Die best­be­zahlten Jobs in Casinos

Theresa HölzlTheresa Hölzl | 18.01.2022, 06:37 Uhr | ANZEIGE
Die best­be­zahlten Jobs in Casinos
Die best­be­zahlten Jobs in Casinos

IMAGO / UIG

Die Welt der Spielbanken und Casinos übt nicht nur auf begeisterte Spieler eine Faszination aus, sondern auch auf Arbeitssuchende, die hier lukrative Jobs erwarten. Tatsächlich gibt es vor und hinter den Kulissen eines Casinos viele Tätigkeiten, die zum Teil auch sehr gut bezahlt werden.

Inzwischen hat sich ein großer Teil des Glücksspiels zwar auf das Internet verschoben, aber obwohl viele neue Online Casinos nach wie vor auf den Markt kommen, gibt es dennoch einige Spielbanken, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Ihr großer Vorteil ist die Atmosphäre und der Service vor Ort, mit dem eine Internet Spielbank nicht mithalten kann. Entscheidend für den Erfolg eines klassischen Casinos sind aber daher auch die richtigen Mitarbeiter.

Im folgenden Text werden die am besten bezahlten Jobs vorgestellt, die ein Casino zu bieten hat.

Tätigkeiten in der Geschäftsführung

Zu den bestbezahlten Jobs in einer Spielothek zählt natürlich vor allem der Casino Manager. Hier laufen alle Fäden zusammen. Der Casino Manager muss den Überblick behalten, die Ein- und Ausgaben beobachten und die Besetzung mit geeigneten Mitarbeitern regeln. Um diese wichtigen Aufgaben zu erledigen, ist es wichtig, ein gutes Organisationstalent zu sein und ausgezeichnet kommunizieren zu können. Darüber hinaus hat der Casino Manager die Aufgabe, die Strategien und Prozesse des Casinos zu überwachen. Selbstverständlich muss er dabei auch die jeweils gültigen Glücksspielgesetze kennen und beachten. Diese vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe wird auch entsprechend belohnt. Meist kann mit einem Gehalt im Bereich von 90.000 bis 100.000€ brutto gerechnet werden.

Die best­be­zahlten Jobs in Casinos
Al Pacino Charakter als Casinobesitzer in Ocean's Thirteen

IMAGO / Allstar

Eine weitere Position mit hoher Verantwortung und gutem Gehalt ist der Casino Supervisor. Hierbei handelt es sich um den Betriebsleiter, der dafür zu sorgen hat, dass alles reibungslos läuft. Dazu gehören nicht nur die Events des Casinos, sondern alle Abteilungen. Darüber hinaus ist er auch mit der Entwicklung von Strategien beauftragt, um die Geschäfte und das Wachstum der Spielbank zu verbessern. Für diese komplexe Tätigkeit ist eine gute Zusammenarbeit mit den jeweiligen Abteilungsleitern sowie dem Manager wichtig, denn dank der Kooperation werden die Termine und Veranstaltungen des Casinos koordiniert. Zu seinen weiteren wichtigen Tätigkeitsbereichen zählen die Qualität des Kundendienstes, die technischen Einrichtungen und die Lösung von Problemen im Ablauf. Personen mit diesem Aufgabengebiet können mit einem Gehalt von etwa 70.000€ brutto im Jahr rechnen, wobei es hier Zuschläge von 25% geben kann, die von seiner Leistung sowie den Überstunden abhängig sind.

Wer ein Experte in Finanzen ist, der kann sich auch als Finanzanalyst bei einem Casino bewerben. In dieser Position muss er die finanzielle Lage der Spielbank ständig im Blick behalten und analysieren sowie Pläne und Strategien entwickeln, um diese Situation zu verbessern. Selbstverständlich kann man diese Tätigkeit nur ausüben, wenn man bereits umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Finanzen hat. Das Gehalt wird bei etwa 80.000-90.000€ brutto jährlich liegen. Alternativ gibt es für Interessierte an Finanzen noch die Position eines internen Rechnungsprüfers. Dabei handelt es sich um eine Tätigkeit, die genaues Arbeiten, Ehrlichkeit sowie ein großes Verantwortungsbewusstsein verlangt. Durch sorgfältiges Prüfen der Berichte des Casino Managers und Abgleichen mit den Spieldaten soll Betrug vermieden werden. Die Höhe des Gehalts liegt bei etwa 60.000-70.000€ im Jahr.

Die best­be­zahlten Jobs in Casinos
Charaktere: Terry Benedict, Linus Caldwell, Frank Catton im Film Ocean's Eleven

IMAGO / Allstar

Planungen und Sicherheit

Eine weitere wichtige Aufgabe im Casino hat der Spieltisch Manager, der sozusagen ein Betriebsleiter der Spieltische ist. Hierbei ist es wichtig darauf zu achten, dass diese rentabel sind. Erreicht ein Tisch nicht das beabsichtigte Ziel, liegt es am Manger herauszufinden, was die Gründe sind und dies dann zu ändern. Daher muss er auch entscheiden, ob ein Tisch im Angebot bleibt, wenn er nicht das wirtschaftliche Ziel erreicht. Genauso kann er aber auch beeinflussen, ob weitere Tische dazu kommen, wenn die Rentabilität entsprechend ist. Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit verdient er meist 75.000€ jährlich.

Ein besonderes Aufgabengebiet mit recht hohem Gehalt hat der strategische Planer eines Casinos. Dieser Posten wird von den Glücksspielorganisationen vergeben. Der Planer hat dafür zu sorgen, dass die Spielbank profitabel arbeitet und so langfristig bestehen bleibt. Um dies sicherzustellen, erarbeitet er Strategien, die für eine positive Entwicklung des Casinos sorgen sollen und Verluste minimieren.

Gehaltsstudie: Könnte James Bond wirklich ein Luxusleben führen?

In einem Casino ist der Sicherheitsaspekt ein wichtiger Punkt. Daher gibt es auch einen speziellen Sicherheitsmanager, der für diese Position viele Qualifikationen aufweisen muss. Meist wird ein Bachelor Abschluss in Wirtschaft oder Strafrecht verlangt. Darüber hinaus sind umfangreiche Erfahrungen wichtig, die zum Beispiel bei der Arbeit für eine private Sicherheitsfirma, bei einer Strafverfolgungsbehörde oder beim Militär erworben werden konnten. Außerdem können noch verschiedene Genehmigungen und Zertifizierungen nötig sein, die je nach Bundesland variieren können. Im Casino muss der Sicherheitsmanager das Sicherheitspersonal überwachen und sowohl die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter in der Spielbank im Blick behalten als auch für den Schutz des Eigentums der Spielhalle sorgen. Für diese Position kann man mit einem durchschnittlichen Lohn von 50.000 – 90.000€ rechnen.

Die best­be­zahlten Jobs in Casinos
Charakter Frank Catton in Ocean's Thirteen

IMAGO / United Archives

Jobs mit Kundenkontakt

Sehr gut bezahlte Jobs gibt es im Casino nicht nur in der Organisation hinter den Kulissen, sondern auch im eigentlichen Casinobetrieb im Kontakt mit den Kunden. Ihnen kommt sogar eine wichtige Rolle zu, denn sie sorgen dafür, dass sich die Besucher wohlfühlen, häufig spielen und gerne wiederkommen. Dazu gibt es Tätigkeiten wie die von Kassierern, Empfangspersonal, Sicherheitspersonal, Dealern und noch zahlreichen mehr, deren Gehalt vom Angebot und der Größe des jeweiligen Casinos abhängt.

Daniel Craig wünschte sich seit „Casino Royale“ Bonds Tod

Wenn von Jobs in Casinos die Rede ist, dann denken viele zuerst an die vielen Croupiers und Tisch Dealer. Diese Tätigkeit ist übrigens auch in Online Spielhallen möglich, die ein Live Casino im Angebot haben. Ein guter Croupier oder Dealer muss gründlich geschult werden, um seine Tätigkeit sicher ausführen zu können. Je nach Spielbank gibt es verschiedene Vorgaben, die eingehalten werden müssen. Das Gehalt variiert je nach Spiel, das an dem Tisch gemacht wird. Meist beträgt es etwa 30.000€ im Jahr. Zu beachten ist allerdings, dass in Spielbanken häufig ein beachtliches Trinkgeld verdient werden kann.

Wer sich für einen Job in einem Casino interessiert, kann sich natürlich auch auf eigene Initiative bewerben und erfragen, welche Tätigkeiten dort gerade zu vergeben sind. Je nach Spielbank können die Stellenausschreibungen auch stark variieren. (KTAD)