Alanis Morissette wurde als Teenager von mehreren Männern vergewaltigt

IMAGO / PA Images

13.09.2021 13:55 Uhr

Alanis Morissette enthüllt entsetzliche Details aus ihrer Vergangenheit, sie wurde als 15-jähriges Mädchen vergewaltigt. Jetzt spricht sie erstmals öffentlich darüber.

In ihrer neuen Dokumentation „Jagged“ spricht die „Ironic“-Sängerin Alanis Morisette so offen wie nie zuvor über ihr Leben. Dabei wirft sie auch einen Blick zurück auf ihre Jugendzeit und offenbart, dass sie als Teenager von mehreren Männern vergewaltigt wurde.

Sie spricht erstmals öffentlich darüber

„Es hat mehrere Jahre in Therapie bedurft, um überhaupt zuzugeben, dass ich ein Opfer war. Ich sagte stets, dass ich meine Zustimmung gab und dann wurde ich erinnert ‚Hey, du warst 15, du gibst mit 15 nicht deine Zustimmung.‘ Nun denke ich ‚Ja, das sind alles Pädophile. Das ist alles gesetzliche Vergewaltigung‘“, sagt die Musikerin in dem Film.

Dass Frauen oft auf Unverständnis und Skepsis stoßen, weil sie mit ihrer Leidensgeschichte erst Jahre später an die Öffentlichkeit gehen, findet Morrissette abscheulich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Alanis Morissette (@alanis)

Warum wartete sie 30 Jahre über darüber zu sprechen

„Viele Leute sagen ‚Wieso hat diese Frau 30 Jahre gewartet?‘ Ich denke, ver**** dich. Sie warten nicht 30 Jahre. Niemand hörte zu oder ihre Lebensgrundlage war gefährdet oder ihre Familie wurde bedroht“, stellt die „You Oughta Know“-Interpretin hervor.

„Diese ganze ‚Wieso warten Frauen‘-Sache? Frauen warten nicht. Unsere Kultur hört nicht zu.“ Auch sie selbst habe einer Handvoll Leuten von ihrem traumatischen Erlebnis erzählt, sei jedoch auf taube Ohren gestoßen. „Es war normalerweise ein Moment, in dem die Leute aufstanden und den Raum verließen“, so Morissette.