Britney Spears schießt gegen ihre kleine Schwester Jamie Lynn

Britney Spears schießt gegen ihre kleine Schwester
Britney Spears schießt gegen ihre kleine Schwester

Britney Spears, Foto: imago / NurPhoto Jamie Lynn Spears, Foto: imago / Zuma Wire

13.10.2021 14:51 Uhr

Britney Spears und ihre kleine Schwester Jamie Lynn waren scheinbar in der Vergangenheit ein Herz und eine Seele - nun herrscht wohl Beef zwischen ihnen, der zum großen Teil auf Instagram ausgetragen wird.

Ups, sie hat es wieder getan! Ganz wie in ihrem gleichnamigen Song („Ups, I Did It Again“) schießt Britney Spears offenbar erneut gegen ihre kleine Schwester Jamie Lynn – nur wenige Stunden nachdem diese den Namen ihrer bevorstehenden Memoiren geändert hatte.

Ironischer Beitrag auf Instagram

„Ich überlege, nächstes Jahr ein Buch zu veröffentlichen „, scherzte Britney am Dienstag auf Instagram. „Aber ich habe Probleme, einen Titel zu finden, also könnten meine Fans vielleicht helfen !!!!“

Sie fügte hinzu: „Option #1 …Shit, ich weiß es wirklich nicht‘ Option #2 … ‚Interessiert es mich wirklich, was die Leute denken??????? Was meint ihr???“

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Buch hieß wie eine Textzeile von Britney

Die Titeldiskussion scheint ein herber, verbaler Schlag gegen Jamie Lynn (30) zu sein, da die kleine Schwester des Popstars kürzlich dazu gezwungen war, den Namen ihrer Memoiren von „I Must Confess“ (zu dt.: „Ich muss gestehen“) zu ändern – die Textzeile aus Britneys berühmter Single „Baby One More Time“ von 1998 – zu „Things I Should Have Said“ (zu dt. „Dinge, die sagen sollte“), nachdem sie eine Gegenreaktion von Britney-Fans erhalten hatten.

Titel wurde aus Versehen veröffentlicht

Im Juli wurde die anstehende Veröffentlichung mit dem ursprünglichen und umstrittenen Titel publik gemacht, später wurde jedoch klar gestellt, dass es „irrtümlicherweise online veröffentlicht“ wurde. „Wir bedauern zutiefst, dass im öffentlichen Raum falsche und unvollständige Informationen zu ihrem Buch aufgetaucht sind, insbesondere in dieser für Jamie Lynn und für ihre Familie sensiblen Zeit“, sagte das Verlagshaus Worthy.

Britney Spears schießt gegen ihre kleine Schwester

Foto: Imago / Zuma Wire

Britney wütete schon im Sommer gegen Jamie Lynn

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Spears-Schwestern online angreifen. Im Juli veröffentlichte Britney einen von Obszönitäten durchdrungenen Instagram-Post, der sich an die ehemalige Nickelodeon-Schauspielerin, ihren Vater Jamie Spears und andere Kritiker richtete.

„Ich mag es nicht, dass meine Schwester bei einer Preisverleihung auftaucht und MEINE SONGS zu Remixen aufführt!” Britney bezog sich dabei auf Jamie Lynns Perfomance von „Till the World Ends“ bei den Radio Disney Music Awards 2017. Jamie Lynn schrieb darauf hin eine Nachricht auf ihrem Profil, in der es hieß: „Möge der Friede des Herrn mit dir sein “, über die Britney sich danach scheinbar lustig machte und kurz darauf zu einem Video schrieb: „Möge der Herr heute deinen gemeinen Arsch in Freude einwickeln.“