Daniela Katzenberger: „Ich war am Anfang nur die mit den Stirnbrauen“

Paul VerhobenPaul Verhoben | 04.07.2022, 08:31 Uhr
Daniela Katzenberger: "Ich war am Anfang nur die mit den Stirnbrauen"
Daniela Katzenberger 2010 bei "Markus Lanz"

IMAGO / APress

Daniela Katzenberger ist in Deutschland bekannt wie ein bunter Hund – oder eben eine Katze. Jetzt äußert sie sich zu ihren ersten Auftritten - und ihren tätowierten Augenbrauen von 2009.

Beinahe jeder kennt die kultige Blondine (35), die mit ihrem Ehemann Lucas Cordalis (54) und Tochter Sophia (6) auf Mallorca lebt und von dort ihr Influencer-Leben führt. Bekannt ist die Katze aber auch für ihre Tätigkeiten als Autorin, Schauspielerin, Sängerin, Model, Unternehmerin und allen voran als Reality-TV-Darstellerin.

Karrierebeginn 2009

Gerade dieser letzte Beruf macht es Daniela Katzenberger aber heutzutage schwer, sich selbst zu googlen. Ihre ersten Auftritte im TV kann sie sich nämlich gar nicht mehr ansehen, so peinlich sind sie ihr.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger)

Ab 2009 war Daniela in der VOX-Show „Auf und davon – Mein Auslandstagebuch“ auf Vox zu sehen. In ihrem Podcast „Katze & Cordalis“ sagte sie jetzt zu ihrem Mann über diesen Karriereanfang: „Da war ich 22, jetzt bin ich 35. Wie ich mich fand? Schrecklich!“

Und Begründungen hat sie dafür gleich mehrere: „Meine eigene Stimme zu hören. Wenn ich mir manchmal Sprachnachrichten von mir anhöre, frage ich mich, warum überhaupt irgendjemand mit mir redet. Das klingt furchtbar.“

Daniela Katzenberger über ihre schlimmen Augenbrauen

Ein weiterer Makel für den Daniela lange Zeit bekannt war, den sie aber heute nur noch peinlich findet: ihre stirnhohen Augenbrauen. „Zweitens habe ich zum ersten Mal in meinem Leben gemerkt, wo ich die Augenbrauen habe, nämlich am Haaransatz. Scheiße, das ist ja so peinlich.“ Auch die Anmerkung ihres Mannes, dass diese Augenbrauen sie erst berühmt gemacht haben, kann Daniela bei dem Thema offenbar nicht trösten: „Ich war am Anfang nur die mit den Stirnbrauen, ich war nicht Daniela Katzenberger.“ Naja, zumindest 13 Jahre später ist ihr Name eine Marke. (Bang/K&T)