Daniela Katzenberger will nicht auf Mallorca sterben

Tari TamaraTari Tamara | 10.06.2022, 11:02 Uhr
Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger

IMAGO / Future Image

Daniela Katzenberger ist schon vor einigen Jahren ins sonnige Spanien gezogen, doch jetzt will sie zurück in ihre deutsche Heimat ziehen. Das sind die Gründe! 

Vor sechs Jahren wanderte die Kult-Blondine Daniela Katzenberger zusammen mit ihrem Mann Lucas Cordalis nach Mallorca aus. Dort genießen sie seitdem das sonnige Inselleben mit Tochter Sophia (6).

Daniela vermisst Deutschland

Doch jetzt die Kehrtwende: Denn allerdings ist ihre Wahlheimat wohl weit weniger paradiesisch, als es anmutet. Denn der gebürtigen Pfälzerin fehlen jede Menge Dinge aus Deutschland.

„Es ist die Umgebung, die Sprache, das Essen“, klagt sie über das Leben auf der Baleareninsel. Vor allem eine Sache stört die Katze, wie sie gegenüber „Promiflash“ erklärt: „Wir haben keinen richtigen deutschen Bäcker hier!“

„Ich will mich hier nicht verbuddeln lassen“

Daniela kann sich eigenen Angaben zufolge nicht vorstellen, auf Mallorca alt zu werden. „Für mich ist klar: leben hier mal kurz – okay. Aber sterben nicht. Ich will mich hier nicht verbuddeln lassen“, redet sie Klartext.

Und das, obwohl auch ihre Mutter Iris Klein seit einigen Jahren auf der Insel wohnt! Für die „Goodbye Deutschland“-Darstellerin ist das aber kein zwingendes Argument, um auf Mallorca zu bleiben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger)

Sophia gefällt es auf Mallorca

Wie ernst ihr die Umzugspläne sind, macht sie mit folgender Aussage deutlich: „Ich arbeite schon darauf hin!“ Ihrer Tochter Sophia zuliebe will die Katze aber noch länger auf der spanischen Insel bleiben. Denn dort könne die Sechsjährige „so toll“ aufwachsen, erklärt Ehemann Lucas.

Mal schauen, wann Familie Katzenberger/Cordalis wirklich den Schritt wagt, nach Deutschland zurück zu kehren…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger)