Alles umsonst!Filip Pavlovic fliegt zum ersten Mal Business Class: „Hier ist ja fast alles teuer!“

Filip Pavlovic fliegt zum ersten Mal Business Class: "Hier ist ja fast alles teuer!"
Filip Pavlovic fliegt zum ersten Mal Business Class: "Hier ist ja fast alles teuer!"

IMAGO / Eventpress

Tari TamaraTari Tamara | 11.01.2022, 17:17 Uhr

Im letzten Jahr qualifizierte sich Filip Pavlovic für das diesjährige Dschungelcamp und trat seine Reise nach Südafrika bereits an. Das Abenteuer Business Class kann beginnen!

Denn RTL schickt die Teilnehmer des Dschungelcamps nicht auf schnöden Economy-Plätzen in den Süden, sondern standesgemäß wird Business-Class geflogen. Für Filip Pavlovic eine ganz neue Erfahrung!

Filip fliegt Business-Class

Der notorische Abbrecher (brach drei Ausbildungen ab und jobbte dann in der Reinigungsbranche) fliegt für gewöhnlich Economy und freut sich riesig, dass RTL ihm diesen Luxus spendiert!

Dazu gehört natürlich auch die Business-Lounge, doch die bereitet Filip Kopfzerbrechen. Darf er sich an den bereitgestellten Köstlichkeiten bedienen oder muss er dann drauf zahlen? Vorsichtshalber holt er sich seinen Kaffee in der Flughafenhalle selbst: „Business Lounge auf RTL seinen Nacken. Erstes Mal in meinem Leben. Original keine Ahnung, ob ich hier essen und trinken darf. Weil erstes Mal für mich. Glaube, ich kauf ich mir einfach woanders einen Kaffee und komme wieder her“, so die gutherzige Quasselstrippe in seiner Insta-Story!

Alles teuer in der Schweiz!

Für den Hamburger scheint es außerdem auch das erste Mal in der Schweiz gewesen zu sein, denn genau dort musste er in Richtung Südafrika umsteigen. Wie immer nimmt er kein Blatt vor den Mund und wundert sich über die Wucherpreise bei unseren Nachbarn!

„Hier ist ja fast alles teuer. Ich glaube, Markensachen kosten hier dreimal mehr, als in Deutschland. Hab das Snickers und die Fanta ganz dezent zurückgelegt und bin doch leer aus dem Laden“, gibt er zu!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von FILIP PAVLOVIC? (@filip_pavlovic1)

Pumpen, posen und planschen!

Als er dann endlich im Flieger gen Südafrika sitzt und sich in Sicherheit wiegen kann, dass nun alles im Preis inbegriffen ist, gibt es kein Halten mehr. Filip schaufelte alles in sich hinein, nur um wenige Minuten später vollgefressen einzuschlafen! „Man hat einfach soooo viel Platz“, schwärmt der Hamburger!

In Südafrika angekommen geht es für ihn und seine Begleitung Serkan Yavuz in Quarantäne! Natürlich nicht irgendwo, sondern in dem Luxus-Reservat „Thornybush“ am Kruger-Nationalpark. Mit allen Annehmlichkeiten, die man sich vorstellen kann. Ein eigener Pool mit wilden Affen, ein Fitnessstudio und eine Bombenaussicht! Und was machen Filip und Serkan den ganzen Tag? Pumpen, posen und planschen! Also eigentlich wie immer…