Harald Glööckler schwer erkrankt: „Im ganzen Körper Schmerzen“

Sophia VölkelSophia Völkel | 11.07.2022, 13:55 Uhr
Harald Glööckler geht es nicht gut
Harald Glööckler leidet an einer schlimmen chronischen Schmerz-Krankheit

Foto: imago / Future Image

Harald Glööckler hat sich schon so einigen Schönheits-Operationen unterzogen, von denen viele mit Sicherheit sehr schmerzhaft waren. Offenbar aushaltbare Schmerzen, im Gegensatz zu der äußerst quälenden Krankheit, an der Glööckler wirklich seit mehreren Jahren leidet.

Harald Glööckler präsentiert sich stets strahlend und top gestyled in der Öffentlichkeit. Doch in Wahrheit geht es dem Mode-Designer gar nicht gut. Wie er jetzt gestand, leidet er an einer schlimmen und vor allem sehr schmerzhaften Krankheit, die ihn im Alltag massiv einschränkt.




Medikamente helfen nicht mehr

Glööckler ist an dem sogenannten Fibromyalgie-Syndrom erkrankt. Dabei handelt es sich um eine häufig auftretende, chronische Schmerzerkrankung. Die Schmerzen können in unterschiedlichen Regionen des Körpers auftreten. „Ich habe Kopfschmerzen, Halsschmerzen, alles schwillt an“ so der 57-Jährige gegenüber „Das neue Blatt“.

„Die Hände beginnen zu kribbeln und meine Füße werden steif. An manchen Tagen fühle ich mich wie 100 Jahre alt wegen meiner Fibromyalgie. Man nennt es auch Weichteilrheuma“, so Glööckler weiter. Er leide bereits seit einigen Jahren unter dem Syndrom. Schmerzmittel würden inzwischen nicht mehr anschlagen.

Wie komme ich an den luxuriösen Home-Office-Strandkorb von Harald Glööckler?

„Mir helfen nur noch Nerventabletten, da es sich um eine Nervengeschichte handelt.“ Heilbar ist die Krankheit nicht, mit bestimmten Therapien könne man allerdings die Symptome lindern. In Glööcklers Fall scheint die Behandlung jedoch keine großen Erfolge zu erzielen.

Gefahr einer Herzattacke

„Die Ärzte wissen nicht genau, woher es kommt, daher ist es nicht gut behandelbar.“ Stress ist eine der häufigsten Ursachen für die Schübe, die mit der Fibromyalgie einhergehen. Die Folgen sind nicht ungefährlich, denn die Krankheit kann auch zu Muskelkrämpfen und Herzrhythmusstörungen führen.

Da Harald Glööckler niemand ist, der sich körperlich schont (Schönheits-Operationen sind ebenfalls massiver Stress für den gesamten Körper) dürfte das Risiko für Folgeerkrankungen sehr hoch sein. Vielleicht ein Zeichen für den Mode-Designer, etwas kürzer zu treten.