Julia Holz: Hat sie den Krebs besiegt?

Julia Holz: Hat sie den Krebs besiegt?
Julia Holz: Hat sie den Krebs besiegt?

© Julia Holz/Instagram

03.07.2021 19:45 Uhr

Influencerin Julia Holz hat die erste wichtige Hürde beim Kampf gegen ihren Gebärmutter-Halskrebs genommen: der Tumor ist entfernt worden.

Herbert ist raus…Influencerin und Mallorca-Auswanderin Julia Holz ist den gefährlichen Gebärmutterhalskrebs, dem sie scherzhaft diesen Namen verpasst hat, erst einmal los.

In einer Stunden andauernden OP wurde der 35-Jährigen das etwa 5 cm große Krebsgeschwür entnommen, dazu jedoch auch ihre gesamte Gebärmutter, sowie zwei weitere Lymphknoten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Julia Holz (@mrs.julezz)

Julia Holz: Emotionaler Post auf Instagram

Über die riesige Narbe, die sich über ihren gesamten Unterbauch zieht, sei sie erst ziemlich erschrocken gewesen.

Auf Instagram schrieb Julia: „Eine Narbe bedeutet nur, dass Du stärker warst als das, was versucht hat Dich zu verletzten. Bye bye Herbert. War zum Anfang schon heftig für mich , da war es das erste mal wo ich es gesehen habe. Die Klammern und dachte omg bis wohin geht das ganze . Aber dann war mir klar… lieber eine Narbe und egal wie groß ,als nicht gesund zu werden“.

Riesige Narbe auf dem Bauch

Operiert wurde die gebürtige Rostockerin in der Berliner Charité. Im Moment erholt sich Julia von den Strapazen auf Mallorca. „Montag geht es zurück nach Berlin und dann wird meine Radiochemo besprochen. Bin mega motiviert“.

Gegenüber der „Bild“-Zeitung verriet sie: „Meine Narbe ist riesengroß und tut auch noch weh. Meine ganze Gebärmutter mit dem Tumor wurde sehr gut entfernt, es sind keine Reste drin geblieben, also es sieht gut aus für mich. Es folgen noch Minimum zwei Monate Chemo und Bestrahlung, um weitere Krebszellen auszuschließen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Julia Holz (@mrs.julezz)

Julia will zurück nach Deutschland

Nach den weitreichenden Veränderungen in ihrem Leben planen Julia, ihr Mann Ivan von Buul und ihre kleine Tochter Dahlia ein neues Leben – und wollen zurück nach Deutschland, genauer gesagt nach Rostock, wo die Auswanderin herkommt.