Alles aus und vorbeiKim Kardashian & Pete Davidson – ein Wiedersehen ist ausgeschlossen

Kim und Pete auf dem roten Teppich
Kim Kardashian und Pete Davidson

IMAGO / MediaPunch

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 09.08.2022, 17:00 Uhr

Kim Kardashian und Pete Davidson gaben Anfang August 2022 überraschend ihre Trennung bekannt. Neun Monate lang gingen die einstigen Turteltauben gemeinsam durchs Leben - bis ihnen der Zeitmangel, aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeiten einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Ein Liebes-Comeback? Unwahrscheinlich.

Nach ihrer Scheidung von Musiker Kanye West (45), schien Kim Kardashian (41) in Entertainer Pete Davidson (28) endlich ihr Liebesglück gefunden zu haben. So machte es zumindest anfangs den Anschein. Mittlerweile ist von ihrer Verliebtheit und gegenseitigen Liebesbekundungen in den sozialen Medien nicht mehr viel übrig. Die beiden sind seit einigen Tagen kein Paar mehr und scheinbar zufrieden mit ihrer Entscheidung.

„Es war eine einvernehmliche Trennung“

Die Trennung von Kim und Pete soll eine „gemeinsame Entscheidung“ gewesen sein. Die „The Kardashians“-Darstellerin und der Comedian, die ihre Romanze vor kurzem beendeten sollen außerdem nicht wieder zueinanderfinden – das behauptet ein Insider.

Der Insider teilte außerdem mit: „Es war eine einvernehmliche Trennung. Sie hatten schon länger darüber gesprochen, ihre Beziehung zu beenden. Es war nicht plötzlich. Und es war eine gegenseitige Entscheidung. Ein Wiedersehen ist im Moment nicht geplant.“

Kim und Pete hatte keine Zeit mehr füreinander

Eine andere Quelle erzählte, dass die Beziehung der US-Stars ihr natürliches Ende erreicht hat, da die Partnerschaft und das Miteinander in den letzten Wochen sehr ins Stocken geriet. „Am Anfang ging es schnell, als er hin und her reisen konnte, um Kim zu sehen und Zeit mit ihr zu verbringen, aber sein Terminkalender ist so voll geworden“, plauderte der Informant gegenüber „People“ aus.

Kims Ex-Mann Kanye macht sich über die Trennung lustig

Kim hat mit ihrem Ex-Mann, dem Rapper Kanye West, die Kinder North (9), Saint (6), Chicago (4) und Psalm (4). Der „Donda“-Interpret ließ es sich indes nicht nehmen, sich über die Trennung seiner Verflossenen und Davidson auf seine Art und Weise lustig zu machen.

Der „Stronger“-Rapper hat das Liebes-Aus zwar nicht direkt angesprochen, hat aber den Komiker mit einem grausamen Schwindel ins Visier genommen. Die gefälschte „New York Times“-Zeitung, die auf seinem Instagram-Account geteilt wurde, hatte die Schlagzeile „Skete Davidson tot im Alter von 28 Jahren“ in fetten Buchstaben auf dem Cover. Ob Kim das so lustig findet? Wohl kaum. Schließlich beteuerte die Designerin bereits mehrfach, dass sie das Verhalten des Vaters ihrer Kinder ganz und gar nicht in Ordnung findet.

(BANG/Kut)