Leonard Freier und seine Caona: Happy End für ihre Liebe

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 24.11.2021, 16:49 Uhr
Leonard und Caona
Leonard und Caona

IMAGO / Photopress Müller

Im Jahr 2016 war Leonard Freier im Kuppel-Format „Der Bachelor" auf der Suche nach seiner ganz großen Liebe. Seine letzte Rose bekam schlussendlich Kandidatin Leonie Pump. Doch ihre Liebe hielt nicht lange, denn seine Traumfrau war zu diesem Zeitpunkt bereits näher als der Berliner damals annahm.

Mit vielen Umwegen und einigen Hindernissen fanden Leonard Freier (36) und Caona (32) schließlich wieder zusammen. Und das obwohl der einstige Rosenkavalier sich zuerst für eine andere Dame entschied. Mit Caona war der Reality-Darsteller bereits vor seiner Teilnahme an der Dating-Show liiert. Beide haben eine gemeinsame Tochter und erwarten derzeit ihr zweites Kind. Wirklich zusammen gefunden haben sie aber erst nach einer mehrjährigen Beziehungspause.

Sie sind füreinander bestimmt

Leonard Freier und seine Frau Caona sind sich sicher, dass sie füreinander bestimmt sind. Der Ex-„Bachelor“ und seine Liebste haben eine turbulente Vergangenheit hinter sich: Bereits 2014 wurden sie Eltern einer Tochter, wenig später folgte dann das Beziehungsaus. 2016 suchte der Versicherungsfachmann dann in der RTL-Kuppelshow nach der großen Liebe – nichtsahnend, dass er diese bereits fernab der TV-Kameras gefunden hatte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Leonard Freier (@leonard.freier)

Ihr zweites Kind ist auf dem Weg

Kurz nach seiner Liebespleite mit Staffel-Gewinnerin Leonie Pump war Leonard kurz mit Ex-„Bachelor“-Kandidatin Angelina Pannek (damals Heger) liiert. Das Feuer zwischen ihm und Caona war jedoch nie erloschen und 2017 kam das Paar wieder zusammen. Ein Jahr darauf folgte die Traumhochzeit – und mittlerweile erwarten die Turteltauben ihr zweites Kind. Trotz der vielen Stolpersteine sind sich die zwei Stars heute sicher, dass alles genau so gekommen ist, wie es kommen sollte.

„Wir gehören zusammen und wir wollen zusammen sein“

Was zusammen gehört, findet auch zusammen. So war es auch bei Leonard und seiner Caona. „Wir gehören zusammen und wir wollen zusammen sein, das haben wir erkannt – ein Leben lang“, erklärt der 36-Jährige gegenüber „Promiflash“. Caona sei dabei weit weniger verwirrt als er selbst gewesen. „Meine Frau wusste das schon immer, ich hab länger gebraucht. Wie das halt so ist. Männer sind einfach unreif“, scherzt der frühere Rosenkavalier. Inzwischen sei das Paar viel geduldiger und rücksichtsvoller miteinander.

Leonard Freier und seine Caona: Happy End für ihre Liebe
Leonard und Caona auf einem Event

IMAGO / Photopress Müller

Deswegen gibt es ab und zu Streit

Wie in jeder Beziehung kracht es auch mal bei Familie Freier und die baldigen Zweifach-Eltern zanken natürlich ab und zu. „Bei uns ist zum Beispiel die Frau die Unordentliche, nicht der Mann. Das ist ein ewiges Thema bei uns“, verrät der gebürtige Berliner. Dennoch scheinen die Turteltauben mittlerweile einen guten Weg gefunden zu haben, um auch diese Streitereien gemeinsam zu lösen. „Man wird auch im Alter einfach ruhiger“, sagt Leonard. Caona ergänzt: „Man entwickelt sich ja auch weiter und man lernt ja auch aus gewissen Situationen.“

(Bang/KUT)