„Love Island“-Liebling Adriano: Schwerer Autounfall!

Sophia VölkelSophia Völkel | 28.05.2022, 16:31 Uhr
Adriano nahm an Staffel 7 von "Love Island" teil
Adriano baute vor ein paar Tagen einen schweren Autounfall

Foto: Instagram / Adriano Love Island

"Love Island"-Star Adriano Salvaggio zeigt sich momentan zwar ausgelassen feiernd auf Instagram - wenige Stunden zuvor hätte der Reality-TV-Darsteller aber auch sein Leben verlieren können.

Er galt bei „Love Island“ als Zuschauerliebling und „Islander der Herzen“ – bei den Frauen hatte Adriano in der Show trotzdem kein Glück. Und das Pech verfolgt ihn offenbar auch bis in den Straßenverkehr.

Der 28-Jährige baute vor wenigen Tagen mit seinem 21 000 Euro teuren BMW auf einer Landstraße in der Kleinstadt Schwieberdingen einen schweren Unfall. Adriano war zu diesem Zeitpunkt nicht weit weg von seiner Wohnung, fuhr aber auf dem Weg seinen Wagen völlig zu Schrott.




Sekundenschlaf am Steuer?

Der Grund: womöglich ein gefürchteter Sekundenschlaf. Das glaubte laut „Bild“-Zeitung Hauptkommissarin Yvonne Schächtele: „Vermutlich war der BMW-Fahrer am Steuer eingeschlafen. Sein Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Stein und wurde gegen ein geparktes Motorrad geschleudert.“ Unter Alkohol oder Drogen soll er aber nicht gestanden haben.

Adriano wurde in seinem Wagen eingeklemmt, als dieser zur Seite kippte. 34 Feuerwehrleute rückten zu dem Einsatz an und schnitten den 28-Jährigen aus seinem völlig zerstörten Auto.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Adriano Love Island 2022🏝 (@a_sal247)

Adriano hatte Glück im Unglück

Das was oft sogar tödlich enden kann, ging für Adriano Salvaggio zum Glück glimpflich aus.  Er trug nur leichte Verletzungen davon, war jetzt schon wieder in Hamburg unterwegs. Auf Instagram bedankte sich der „Love Island“-Star jetzt für die Genesungswünsche seiner Fans. „Zum Glück ist nicht viel passiert, mir geht’s gut.“

Seinen Führerschein ist Adriano zunächst los. Das hält ihn aber nicht davon ab, sich schon wieder wild feiernd auf Instagram zu zeigen. Trotzdem sei hier noch einmal gesagt: wer müde ist, sollte kein Auto mehr fahren oder zumindest halten und eine Pause machen.