Nico Schwanz: Mega-Zoff um seine Tochter!

Nico Schwanz bei der Goldenen Sonne 2021
Nico Schwanz bei der Goldenen Sonne 2021

IMAGO / Chris Emil Janßen

31.08.2021 12:45 Uhr

Im März 2021 wurden der deutsche Schauspieler Nico Schwanz und seine damalige Freundin Ex-„Bachelor in Paradise"-Girl Julia Prokopy Eltern einer Tochter. Während die beiden anfangs stets betonten trotz ihrer Trennung ein gutes Verhältnis zu pflegen sieht heute alles anders aus. Derzeit liefert sich das einstige Traumpaar eine bittere Schlammschlacht in den sozialen Medien.

Der Streit zwischen Nico Schwanz (43) und seiner Ex-Freundin Julia Prokopy (26) geht in die nächste Runde. Beide machten sich nach einem Fernsehbeitrag des Nachrichtenmagazins „RTL-Exclusiv“ gegenseitig schwere Vorwürfe.

Laut dem Sender war es  übrigens der ehemalige Dschungelcampbewohner, der sich zuerst mit harten Anschuldigungen gegen die Mutter seiner Tochter Lina an die Öffentlichkeit wendete.

Das wirft Nico Schwanz seiner Ex-Freundin vor

So behauptete das Männer-Model im Fernsehinterview, Lina seit ihrer Geburt vor einem halben Jahr noch kein einziges Mal zu Gesicht bekommen zu haben. Nico Schwanz würde also gar nicht wissen wie sein Kind aussehen würde. Des Weiteren beschuldigte er Julia Prokopy ihm trotz mehrfacher Bitten, bis heute keine Fotos der Kleinen geschickt zu haben. Aus diesem Grund war der Reality-TV-Darsteller gezwungen, sich Fotos seines Nachwuchs offenbar von der Instagram-Seite der 26-Jährigen auszudrucken – darauf ist aber nie das Gesicht der Kleinen zu sehen, wie er selbst berichtete.

Nico Schwanz: Mega-Zoff um seine Tochter!
Julia Prokopy und Nico Schwanz beim 24. RTL-Spendenmarathon

IMAGO / Future Image

Sie bestreitet alles

Nach diesen harten Anschuldigungen wandte sich die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin selbst an ihre Community.  In einer Instagram-Story wies die Influencerin alle Vorwürfe von sich. Laut Prokopy soll der 43-Jährige kein Interesse an ihrer gemeinsamen Tochter gezeigt haben. Vier Monate lang soll Nico abgestritten haben, dass Lina wirklich von ihm sei.

Einen Vaterschaftstest stimmte der Ex-Dschungelcamper somit erst vor wenigen Wochen zu – das behauptete zumindest die Stewardess. Der gelernte Friseur veröffentlichte als Gegenantwort einen Anwaltsbrief von Februar 2021, der besagt, dass er bereit für einen Vaterschaftstest sei. Somit steht Aussage gegen Aussage.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Julia Prokopy (@julia_prokopy)

Wer sagt die Wahrheit?

Wer von den beiden TV-Persönlichkeiten die Wahrheit sagt wissen nur die beiden selbst. Kurz nach den Vorwürfen des Schauspielers nahm Julia persönlich mit dem Sender Kontakt auf, an den sich zuvor ihr Ex-Partner Nico gewandt hat. Demnach schickte die Blondine einige Briefe des Jugendamts. Darin steht geschrieben, dass Unterhaltszahlungen fällig sein, die das Model nicht gezahlt haben soll. Außerdem soll eine E-Mail vom 26. Juli 2021 besagen, dass der Thüringer seine Tochter jederzeit sehen darf.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nico Schwanz (@nicoschwanz)

Er wollte für Lina da sein

Im Interview betonte Schwanz noch einmal, dass er die Zahlungen bezüglich des Unterhalts statt im Juli einen Monat später im August gezahlt habe. Der Grund dafür sei die Verspätung des Briefs.

Darüber hinaus teilte der Blondschopf eine Nachricht, die er vor langer Zeit an Julia geschickt haben soll. Unter anderem schrieb er: „Ich werde so wie es sich gehört für Lina da sein! Die kleine Maus kann nichts für unser Problem. Ich hoffe wir können jetzt als Eltern, alles was Lina betrifft menschlich und normal klären.“ Wirklich einig scheint sich das einstige Traumpaar dennoch nicht zu werden. Bleibt zu hoffen, dass sich die beiden zum Wohle ihrer gemeinsamen Tochter zukünftig versöhnen können.