Pamela Reif: „Mit dem Schweinehund habe ich auch heute noch zu kämpfen“

Paul VerhobenPaul Verhoben | 21.11.2021, 22:08 Uhr
Pamela Reif: "Mit dem Schweinehund habe ich auch heute noch zu kämpfen"
Pamela Reif: "Mit dem Schweinehund habe ich auch heute noch zu kämpfen"

IMAGO / Eventpress

Influencerin Pamela Reif ist eine von uns! Auch sie hat halt nicht immer Lust auf Sport.

Pamela Reif begeistert Millionen mit ihren Fitness-Videos und Instagram-Posts. Auf dem sozialen Netzwerk hat sie bereits mehr als acht Millionen Follower.

Pamela Reif hat nicht immer Bock auf Sport

Außerdem ist sie die Autorin von zwei Büchern mit den Titeln „Strong & Beautiful“ und „You Deserve This“.

Im Interview mit der Seite „Promiflash“ verriet die Blondine allerdings jetzt, dass auch sie nicht immer Lust auf Sport habe: „Mit dem Schweinehund habe ich heute auch noch manchmal zu kämpfen. Es ist nicht so, dass ich jeden Tag aufspringe und sage: ‚Au ja, jetzt lasse ich alles stehen und liegen und gehe zum Sport‘.“ Trotzdem weiß sie: „Aber man fühlt sich immer besser danach, wenn man beim Sport war.“

Im Sportunterricht war sie nicht die Beste

Als sie längere Zeit mal weniger trainierte, habe sie schnell gemerkt, wie gut ihr das Training doch tue: „Ich finde Sport ist nicht nur Aussehen und für eine Stunde schwitzen, sondern Sport füllt meinen ganzen Alltag. Danach läuft bei mir einfach alles besser und man geht energiegeladener an alle anderen Aufgaben ran.“

Bereits zu Schulzeiten war die 24-Jährige eine Überfliegerin. Das Gymnasium schloss sie so mit der Spitzennote von 1,0 ab. „Ich habe immer aufgepasst, habe nie geschwänzt. Aber für mein Abitur habe ich mich richtig ins Zeug gelegt und mit 1,0 abgeschlossen“, verriet die Netz-Schönheit einmal auf ihrem Account.

Doch wer hätte das gedacht: Ausgerechnet Sport war nicht Pamelas Stärke. „Es gab nur ein Fach, in dem ich nicht die volle Punktzahl erreicht habe – ausgerechnet Sport!“ (Bang)