PromikinderGloria-Sophie Burkandt: Tochter von Markus Söder startet Model-Karriere

Tochter von Markus Söder startet Model-Karriere
Tochter von Markus Söder startet Model-Karriere

Foto: IMAGO / Eventpress

Redaktion KuTRedaktion KuT | 02.12.2021, 20:15 Uhr

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder kämpft gerade an allen Fronten gegen die Corona-Pandemie. Von einer Karriere in der Politik hat seine Tochter erstmal Abstand genommen. Gloria-Sophie Burkandt startet jetzt als Model so richtig durch.

Den ersten Schritt hin zu einer Karriere auf den Laufstegen dieser Welt hat Gloria-Sophie Burkandt bereits genommen. Die Tochter des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (54) ziert die aktuelle Ausgabe des Lifestylemagazins „Max“. Die Maße stimmen jedenfalls schon mal. Ihr Vater ist satte 1,94 Meter groß und auch das Nachwuchs-Model wandelt mit 1,85 Metern auf ähnlichen Pfaden.

Bereits im Sommer dieses Jahres unterschrieb die 22-Jährige einen Vertrag bei der Berliner Modelagentur „Iconic Management“. Zu privaten Themen bezog sie in der neuen „Max“ ebenfalls Stellung.

Tochter kommt ganz nach Markus Söder

Die gebürtige Nürnbergerin trägt den Nachnamen ihrer Mutter Ulrike Burkandt (53), mit der Söder sieben Jahre eine Beziehung führte. Heute sieht er seine Tochter regelmäßig. Um die Erziehung kümmerte sich aber in erster Linie die Mama. „Ich bin eher bei meiner Mutter aufgewachsen, mein Vater hatte nicht so viel Zeit.“ Allerdings pflegen beide ein gutes Verhältnis.

„Für die Erziehung ist nicht die Häufigkeit, sondern die Qualität von Treffen entscheidend. Und so fühle ich mich von beiden geprägt“, sagte Gloria-Sophie im Interview. Charakterlich stehen sich Vater und Tochter wohl ebenfalls sehr nahe. „Ich muss auch sagen, ich habe eher die Persönlichkeit von meinem Vater. Ich bin klar und direkt, das kann von Nachteil sein. Bei uns wurde nichts schöngeredet.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Gloria-Sophie (@gloriasophieee)

Gloria-Sophie Söder erstmals auf dem Cover

So langsam geht die Wirtschaftsstudentin aber ihren eigenen Weg. Auf Instagram hat sie bereits fast 30.000 Follower, sie selbst sieht sich schon als Influencerin. Und jetzt also das erste Cover-Shooting überhaupt. „Das ist eine tolle Chance, mit seinem Aussehen Geld zu verdienen, zu reisen, neue kreative Menschen kennenzulernen.“

Der Deal mit der renommierten Modelagentur könnte tatsächlich ein echtes Sprungbrett sein. „Iconic Management“ half bereits angesagten Top-Models wie Bar Refaeli (36) oder Gisele Bündchen (41) zu einer Weltkarriere. Sollte es doch nichts werden, gibt es ja immer noch das Wirtschaftsstudium bei einem internationalen Industriekonzern. Sogar ihren Doktor will die Söder-Tochter machen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Max Magazin (@maxmagazindeutschland)

In die Fußstapfen ihres Vaters?

Natürlich liegt aber auch der Einstieg in die Politik nahe. Auch hier ist ein Anfang bereits gemacht. „Ich bin in der Jungen Union. Aber vielleicht gründe ich später auch mal meine eigene Partei“, sagte das Model im Interview mit dem Magazin „Bunte Quarterly“. Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Fair-Trade-Mode lägen ihr besonders am Herzen.

Gesprächsthema mit ihrem Vater sei aber nur die internationale Politik. „Bei der nationalen halte ich mich raus. Das ist sein Beruf, und davon hat er viel mehr Ahnung. Da kann ich nicht neutral bleiben.“ Auf die Umsetzung der Corona-Beschränkungen legt sie ebenfalls großen Wert. „Sonst wären viel, viel mehr Menschen gestorben.“ Jedenfalls dürften ihr in Zukunft alle Türe offenstehen.