"John Wick"-Spin-offAna de Armas: Dreharbeiten für „Ballerina“ waren „zermürbend“!

Ana de Armas - Blonde - LA Premiere - Getty - Netflix BangShowbiz
Ana de Armas - Blonde - LA Premiere - Getty - Netflix BangShowbiz

Ana de Armas - Blonde - LA Premiere - Getty - Netflix

Bang ShowbizBang Showbiz | 05.01.2023, 16:00 Uhr

Ana de Armas hat Schmerzen vom harten Kampftraining für "Ballerina".

Ana de Armas und Keanu Reeves haben für „Ballerina“ zermürbende Kampfszenen gedreht.

Die 34-jährige Schauspielerin spielt die Hauptrolle in dem „John Wick“-Spin-off und sagt, dass ihr Körper bei den Kampfszenen mit Keanu – der seine Rolle als Auftragskiller Wick wieder aufnimmt – geradezu ramponiert wurde.

„Ich habe überall blaue Flecken“

In der „The Tonight Show Starring Jimmy Fallon“ sagte Ana: „Wir sind seit vier Monaten in Prag, um zu filmen. Wir haben noch einen Monat vor uns. Und ich habe Schmerzen. Mein Körper, mein Rücken, alles tut weh. Ich beschwere mich, ich bin wund, ich habe blaue Flecken.“ Die Darstellerin ist zwar nicht neu im Stunt-Geschäft, nachdem sie im James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ zu sehen war, gibt aber zu, dass „Ballerina“ im Vergleich zu ihrem kurzen Auftritt im 007-Streifen auf „einer anderen Ebene“ ist.

Trotzdem ist sie dankbar, mit dem „The Matrix“-Schauspieler zusammenzuarbeiten. Ana sagte: „Bond war fünfzehn Minuten. Dies ist ein ganzer Film, eine andere Ebene. Aber neulich probten Keanu und ich unsere sehr schwierige Stuntszene und dieser Mann rollt und wirft mich und macht verrückte Stunts. Und ich denke – ich kann mich nicht mehr beschweren. Weil er es tut! Er ist wirklich der Beste.“

Ihre Rolle in „Blonde“

Die „Blonde“-Schauspielerin spielt im Film die Rolle der Ballerina-Attentäterin Rooney und wird in der Besetzung neben Reeves auch von Ian McShane, Anjelica Huston, Norman Reedus, Catalina Sandino Moreno und Gabriel Byrne unterstützt. Huston wird außerdem ihre Rolle als Regisseurin in dem Projekt wieder aufnehmen.