Andrej Mangold: „Manchmal wünsche ich mir, wieder unbekannt zu sein“

Andrej Mangold: "Manchmal wünsche ich mir, wieder unbekannt zu sein"
Andrej Mangold: "Manchmal wünsche ich mir, wieder unbekannt zu sein"

© IMAGO / nicepix.world

03.08.2021 08:17 Uhr

Reality-TV-Darsteller Andrej Mangold hat eine schlechte Erfahrung mit einer Dating-App gemacht.

Seit seiner Trennung von Ex-Freundin Jennifer Lange ist Ex-„Bachelor“ Andrej Mangold Single und auf der Suche nach einer neuen Partnerin, soll aktuell gerade etwas Neues im Auge haben.

Doch wie er jetzt im Interview mit der „Bild“-Zeitung verraten hat, hat er bereits Erfahrung mit Tinder gesammelt. Und das aber nicht persönlich, sondern weil Fremde sein Foto benutzen, um ihr eigenes Profil voranzutreiben!

Geklautes Foto für Tinder

Mangold im Interview: „Ich bekomme Nachrichten via Instagram, wo ich gefragt werde, ob ich das wirklich sei. Ich muss dann enttäuschen, dass ich auf diesen Portalen nicht unterwegs bin.“ Aber auch er selbst hat die App einmal benutzt: „Ja, auch wenn es lange her ist. Darunter waren coole Dates, aus denen sich aber nichts ergab.“ Um jedoch eine neue Partnerin zu finden, scheint Mangold aber zu bekannt zu sein. „Manchmal wünschte ich mir schon, wieder unbekannt zu sein“, gab der 34-Jährige vor kurzem bei Instagram preis. Und warum?

Andrej Mangold ist zu bekannt für Dates?

Mangold weiter: „Gerade als Single aktuell zu daten, ist für mich auf ganz normale Art und Weise nicht möglich, da ich die Frau direkt in die Öffentlichkeit bringen würde und es das Kennenlernen einfach total erschweren würde, da der Druck dann steigt.“

Außerdem wolle er sich sicher sein, bevor er eine neue Frau in der Öffentlichkeit vorstellt: „Wenn es klappt, ist es natürlich super. Ich würde aber niemals etwas öffentlich machen, bevor ich und die Frau uns nicht zu 100 Prozent sicher sind, dass wir es auch wollen.“ (Bang)