Sie nimmt es gelassen Charlize Theron: Ihre Furiosa-Rolle wurde ihr einfach weggeschnappt!

Charlize Theron at The Hollywood Reporter Women in Entertainment gala - Getty - December 2022 BangShowbiz
Charlize Theron at The Hollywood Reporter Women in Entertainment gala - Getty - December 2022 BangShowbiz

Charlize Theron at The Hollywood Reporter Women in Entertainment gala - Getty - December 2022

Bang ShowbizBang Showbiz | 12.12.2022, 16:00 Uhr

Charlize Theron verriet, dass sie nicht verärgert darüber sei, dass Anya Taylor-Joy nicht mit ihr über ihre Übernahme der Furiosa-Rolle sprach.

Die 47-jährige Schauspielerin spielte den Part der Furiosa in „Mad Max: Fury Road“, wobei die Rolle jetzt jedoch von der „Das Damengambit“-Darstellerin in George Millers Prequel übernommen wird.

Charlize nimmt die Situation gelassen

Theron enthüllte, dass sie sich keine Sorgen darüber mache, dass weder Taylor-Joy noch der Filmemacher deshalb Kontakt zu ihr aufnahmen. Auf die Frage, ob Anya oder George mit ihr über den Part gesprochen hätten, erzählte die Oscar-Preisträgerin „The Hollywood Reporter“: „Nein, aber das kann ich verstehen. Das ist immer schwierig. Wer möchte schon zum Telefon greifen und dann sagen: ‚Hey, wir werden das ohne dich machen.‘ Niemand will das tun. Also verstehe ich das total. Und ich liebe George. Ich weiß, dass ich wieder mit ihm sprechen werde.“

Brutale Herausforderungen am Set

„Mad Max: Fury Road“ war zuvor von den Kritikern gefeiert worden, Charlize erinnerte sich jedoch daran, wie brutal es war, das Projekt zu drehen. „Hören Sie, ich weiß, ich sagte ‚Oh, als Schauspieler möchte man herausgefordert werden‘, aber man will nicht, dass es so schlimm wird. Das war ein langer, langer Dreh. Ich hatte davor noch nie etwas getan, das diese Art von Ausdauer erforderte, und ich glaube nicht, dass ich das jemals (wieder) machen werde“, so der Star weiter.