Auch kurz bei Red Hot Chili PeppersD.H. Peligro: Schlagzeuger der Dead Kennedys mit 63 Jahren verstorben

Ab 2001 war D.H. Peligro auch wieder mit den Dead Kennedys aktiv. (stk/spot)
Ab 2001 war D.H. Peligro auch wieder mit den Dead Kennedys aktiv. (stk/spot)

imago/POP-EYE

SpotOn NewsSpotOn News | 30.10.2022, 11:38 Uhr

D.H. Peligro, der bei den Dead Kennedys und kurzzeitig auch bei den Red Hot Chili Peppers an den Drums saß, ist im Alter von 63 Jahren gestorben.

Schlagzeuger Darren Henley, besser unter seinem Künstlernamen D.H. Peligro bekannt, ist tot. Der Musiker verstarb einem Instagram-Post seiner Band The Dead Kennedys zufolge am 28. Oktober in seinem Haus in Los Angeles im Alter von 63 Jahren. Auch über die vermeintliche Todesursache wird in dem Post informiert. Demnach habe die Polizei eine Kopfverletzung infolge eines "durch einen Unfall verursachten Sturzes" als Grund ausgemacht. Von einem möglichen Fremdverschulden ist nicht die Rede.

View this post on Instagram A post shared by Dead Kennedys (@dead__kennedys)

Peligro stieß 1981 zur Punkband Dead Kennedys und ersetzte Dummer Bruce Schlesinger. Bis zur Auflösung im Jahr 1986 wirkte er an fünf Alben mit und war auch Teil der Reunion der Band, zu der es ab 2001 mit neuem Frontmann kam. Mit Ausnahme einer kleinen Auszeit im Jahr 2008 performte Peligro bis in die Gegenwart mit den Dead Kennedys, ein neues Studioalbum hatte die Band nach ihrer Reunion jedoch nicht mehr aufgenommen.

Kurz auch für die Red Hot Chili Peppers an den Drums

Nachdem die Dead Kennedys Mitte der 80er Jahre ihre Trennung bekanntgegeben hatten, heuerte Peligro kurzzeitig bei den Red Hot Chili Peppers um Frontmann Anthony Kiedis (59) an. Für die Platte "Mother's Milk" schrieb er drei Songs, war jedoch selbst nicht auf dem Album am Schlagzeug zu hören. Zu diesem Zeitpunkt war in Person von Chad Smith (61) bereits sein Ersatz gefunden, der bis heute für die Funk-Rockband an den Drums sitzt.

Bassist Michael "Flea" Balzary (60) der Red Hot Chili Peppers richtete via Instagram rührende Worte an seinen einstigen Bandkollegen: "Mein lieber Freund, mein Bruder, ich vermisse dich so sehr. Heute bin ich am Boden zerstört, ein Fluss der Tränen, aber mein gesamtes Leben lang werde ich jede Sekunde wertschätzen. Das erste Mal als ich dich 1981 mit den DK spielen sah, hast du mich umgehauen. Diese Kraft, diese Seele, dieser Wagemut. […] Du bist ein wahrer Rocker und ein bedeutsamer Teil der Geschichte von RHCP." Er werde Peligro für immer in seinem Herzen tragen.