"Anstiftung zur Gewalt"„Du bist zu weit gegangen“: Elon Musk sperrt Kanye West auf Twitter

Kanye West hat aktuell keine Twitter-Plattform mehr. (mia/spot)
Kanye West hat aktuell keine Twitter-Plattform mehr. (mia/spot)

Everett Collection/Shutterstock

SpotOn NewsSpotOn News | 02.12.2022, 11:07 Uhr

Kanye West alias Ye hat aktuell keine Plattform auf Twitter mehr - nach einem Bild von einem mit einem Hakenkreuz verschmolzenen Davidstern sperrte Elon Musk das Konto des Rappers.

Kanye West (45) ist auf Twitter gesperrt worden. Zuletzt hatte Ye, wie sich der Rapper offiziell nennt, ein Foto gepostet, auf dem ein Davidstern mit einem Hakenkreuz verschmolzen ist.

Twitter-Chef Elon Musk (51) twitterte, dass er den Musiker wegen "Anstiftung zur Gewalt" gesperrt habe. Musk schrieb: "Ich habe mein Bestes gegeben. Trotzdem hat er erneut gegen unsere Regel zur Aufstachelung zur Gewalt verstoßen. Das Konto wird gesperrt." Auch widersprach Musk den Gerüchten, er hätte das Konto aufgrund eines wenig schmeichelhaften Fotos von ihm gesperrt. "Ehrlich gesagt fand ich diese Bilder eine hilfreiche Motivation zum Abnehmen!"

Musk zu West: "Das ist keine Liebe"

Angeblich wird die Sperre nur 12 Stunden bestehen, wie Screenshots zeigen, die West auf einer anderen Plattform gepostet haben soll. Dort teilte der Rapper auch eine Konversation mit Musk, in der er ihm schreibt: "Es tut mir leid, aber du bist zu weit gegangen. Das ist keine Liebe", so Musk. Kanye antwortete mit: "Wer hat dich zum Richter ernannt".

Zuvor hatte Kanye West mit einem Interview mit dem rechten Verschwörungstheoretiker Alex Jones (48) für Empörung gesorgt. Dort verkündete er unter anderem, er liebe Nazis und möge Hitler.