Reaktion Harald Glööcklers Ehemann Schroth: „Ich muss mich wieder an die Regeln halten“

Harald Glööcklers Ehemann Schroth: "Ich muss mich wieder an die Regeln halten"
Harald Glööcklers Ehemann Schroth: "Ich muss mich wieder an die Regeln halten"

© RTL

Paul VerhobenPaul Verhoben | 04.02.2022, 08:59 Uhr

Harald Glööckler hat die Unterstützung seines Ehemannes Dieter Schroth trotz einiger deutlicher Differenzen sicher. Der hat sich einiges für die gemeinsame Zukunft vorgenommen.

Der Modedesigner kämpft bei „Ich bin ein Star — Holt mich hier raus“ um die Krone des Dschungelkönigs – ist derzeit unter den letzten Fünf.

Harald Glööckler über seine belastende Beziehung

Dabei plauderte er vor der Kamera auch aus dem Nähkästchen und gab intime Details aus der Beziehung zu seinem Mann Dieter Schroth preis. Und obwohl der 73-Jährige bei dem Gespräch nicht besonders gut weg kam, steht er doch ganz fest hinter seinem Liebling. Glööckler hatte gegenüber Tina Ruland zugegeben, dass Dieter ihn durch seine stets schlechte Stimmung belaste. „Wenn jemand nur noch negativ ist – es zieht einen runter. Ich soll mich mit niemandem treffen, nicht aus dem Haus gehen. Das ist richtig toxisch“, erzählte der Fashion-Experte am Lagerfeuer.

Und weiter: „Er hat Diabetes, isst trotzdem viel Süßes, bewegt sich nicht und wird immer dicker“, plauderte der 56-Jährige weiter aus.

Harald Glööcklers Ehemann Schroth: "Ich muss mich wieder an die Regeln halten"
Herr Schroth und Herr Glööckler im Sommer 2015.

IMAGO / BOBO


Das sagt Herr Schroth

Der Designer, Autor und Geschäftsmann findet es offenbar nicht schlimm, dass schmutzige Wäsche in der Öffentlichkeit gewaschen wird. In einem neuen Statement gegenüber RTL äußerte sich jetzt Schroth.

„‘Ich möchte doch noch lange mit dir zusammen leben‘ ist seine Botschaft an mich!“,

erklärt der 73-Jährige im Interview mit dem Kölner Sender. Glööckler habe mit seinem emotionalen Ausbruch seinem Ehemann, mit dem er seit 37 Jahren liiert ist, eine Botschaft vermitteln wollen, glaubt der ehemalige Herrenausstatter Schroth. Und die laute: „Bitte esse angepasster, was deine Diabetes betrifft. Bewege dich mehr, damit du an Gewicht abnimmst, das wird auch deine Rückenschmerzen reduzieren“. „Ich muss mich wieder an die Regeln halten.“

Harald Glööcklers Ehemann Schroth: "Ich muss mich wieder an die Regeln halten"

© RTL

Schroth abschließend: „Mir persönlich ist wichtig, dass er […] als Gewinner aus dem Dschungel kommt. Ich bin natürlich stolz auf ihn, wie er das alles meistert vor Ort. Die Umstände – wenig zu essen, wenig Schlaf, das Wetter – so viele verschiedene Charaktere unter einem Dach: Das ist schon eine Herausforderung. Aber er macht das zu meiner vollsten Zufriedenheit.“

Brief an Harald Glööckler

„Wir haben Post“, verkündete der 56-Jährige am Donnerstagabend feierlich am Abend zu den anderen Promis im Dschungelcamp. „Ich habe die feierliche Aufgabe uns die Briefe auszuteilen!“ Danach verlas man gegenseitig die Post aus der Heimat. Es gab reichlich Tränen.

„Mach bitte weiter. Bewahre vor allem deine Ruhe und deine Vernunft“, so die Botschaft im Brief an an Glööckler. „Hier zu Hause ist alles ok. Aber du fehlst mir natürlich, denn wir beide sind ja eins geworden“, liest Manuel vor. Aber wer ist der Absender dieser Zeilen? Haralds Hund Billy King … (Bang/KT)