"Tourtermine kommen für mich zu früh"Mark Forster verschiebt gesamte Tour um ein Jahr – was ist passiert?

Mark Forster braucht eine Pause vom durchgetakteten Tourleben auf der Bühne. (mia/spot)
Mark Forster braucht eine Pause vom durchgetakteten Tourleben auf der Bühne. (mia/spot)

imago/HMB-Media

SpotOn NewsSpotOn News | 17.11.2022, 14:18 Uhr

Mark Forster muss seine Fans enttäuschen: Die für Frühjahr 2023 angesetzte Tour hat der Popstar nun um mehr als ein Jahr verschoben. Die Gründe sind weder Corona noch der Ticketverkauf - und nicht alle haben Verständnis dafür.

Mark Forster (39) hat seine komplette Tour 2023 um ein Jahr verschoben. Auf Instagram kündigte der Popstar die neuen Termine an und erklärte, woran die überraschende Verschiebung liegt.

Die Vorverkaufszahlen oder Corona seien nicht das Problem, so Forster in dem Post ehrlich. Er hätte die Entscheidung selber getroffen.

Das ist der Grund für seine Entscheidung

Der Grund: Er hätte dieses Jahr mehr Konzerte gespielt als je zuvor. Die Arbeit an der Tour, die im Februar 2023 losgegangen wäre, müsste jetzt beginnen. „Show überlegen, Bühne ausdenken und natürlich proben“, so Forster.

Offenbar aktuell keine schöne Vorstellung für den Sänger: „Wenn ich aber in mich reinhöre, brauche ich grad was anderes.“ Er wolle stattdessen an neuer Musik arbeiten, ein oder zwei Projekte realisieren, über die er schon länger nachdenke. „Zeugs machen. Nicht wirklich Urlaub, aber freies Zeugs.“

View this post on Instagram A post shared by Mark Forster (@markforsterofficial)

Nicht alle Fans haben Verständnis

Die enttäuschten Fans versucht der Musiker mit dem Stadionkonzert 2023 in Kaiserlautern und einer Handvoll Open Airs im Sommer zu trösten. Und er stellt klar: „Ich weiß um das Privileg, diese Konzertabende mit euch zu erleben. Deswegen fällt es mir so schwer, das zu sagen, aber: Die Tourtermine kommen für mich zu früh.“ Er hoffe sehr, dass seine Fans das verstehen würden, so Forster weiter.

Das kann allerdings nicht jeder. Neben vielen Fans, die durchaus Verständnis dafür haben, dass Forster den Pausenknopf drückt, beschweren sich auch zahlreiche in den Kommentaren. „Wir warten immer noch auf das Konzert in Lautern, was schon viermal verschoben wurde und bei mir hört das Verständnis jetzt auf“, schreibt eine erboste Userin. Eine andere hatte die Karte als Weihnachtsgeschenk für ihre siebenjährige Tochter eingeplant: „Ich kann ihr doch kein Geschenk für 2024 schenken“, beschwert sie sich.

Die neuen Termine führen Forster ab dem 26. März 2024 von Halle aus über 24 Konzerttermine etwa in München, Berlin, Freiburg, Leipzig oder Nürnberg nach Wien am 25. Mai 2024. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben und erstattet werden.