„Paar Wars“: In der neuen TV-Show mit Ralf Schmitz geht’s um 100.000 Euro

Bei „Paar Wars“ geht's um 100.000 Euro
Bei „Paar Wars“ geht's um 100.000 Euro

Foto: SAT.1/Julia Feldhagen

03.09.2021 17:07 Uhr

Noch eine Dating-Show? Ernsthaft? Wie öde. Könnte man meinen, zumindest auf den ersten Blick. Doch bei genauerer Betrachtung verspricht „Paar Wars“ tatsächlich erfrischend anders zu werden.

Gut gebaute und attraktive Singles für längere Zeit an einem Ort stellen sich verschiedenen Challenges….Und fertig ist das beliebte Kuppel-Format in der deutschen TV-Landschaft. Wer mit wem was hatte und wer überhaupt am Ende tatsächlich zusammenbleibt, hat man irgendwie kurz danach schnell wieder vergessen.

Sat.1 geht ab dem 3. September 20.15 Uhr allerdings einen anderen Weg! Denn „Paar Wars“ setzt vielmehr auf Zusammenhalt und Hirn, statt auf nackte Haut und viel Theater. Denn: In dem neuen Format sind die Paare bereits längst zusammen und müssen als eingespieltes Team überzeugen. Immerhin winken 100.000 Euro!

„Paar Wars“: Traumpaar oder Trauma?

Auf die Probe gestellt werden die einzelnen Paare von Moderator Ralf Schmidt (46). Der Comedian, der mit seiner neuen Show nach zehn Jahren wieder auf Sat.1 zu sehen ist, verspricht Unterhaltung pur. „Hier schicke ich spießig bunte bis chaotisch solide Beziehungen durch kleine feine und fiese riesige Prüfungen über ihr gemeinsames Leben.“ Hört sich auf jeden Fall schon mal enorm abwechslungsreich an.

Konzept des Ganzen: Wer sich am besten kennt, gewinnt. Zu Beginn jeder Show müssen drei Pärchen gegeneinander antreten. Die beiden Paare, die insgesamt acht Prüfungen am besten abschließen, gehen ins Finale. In den einzelnen Aufgaben geht es um Geld, am Ende ist der Kontostand entscheidend.

Bei „Paar Wars“ geht's um 100.000 Euro" class="size-full wp-image-960170
„Paar Wars“: Es kann nur ein Siegerpächen geben

Foto: SAT.1/Julia Feldhagen

„Paar Wars“: Blindes Vertrauen

Laut Schmitz stecke in den Ideen ganz viel Herzblut. Die besten Chancen hat exakt das Duo, das sich ganz genau kennt und am besten harmoniert. Denn darauf zielen die Spiele ab. Oje, nicht dass etwa noch Beziehungen in die Brüche gehen?

Keine Sorge, soweit ist es glücklicherweise nicht gekommen. So viel sei schon mal verraten. „Wir hatten aber tatsächlich den ein oder anderen Moment, in dem Paare überrascht wurden und erkannt haben, dass es da an der ein oder anderen Stelle vielleicht etwas Nachholbedarf gibt,“ verrät der Neu-Moderator.

Bei „Paar Wars“ geht's um 100.000 Euro" class="size-full wp-image-960174
„Paar Wars“ kommt gut an

Foto: SAT.1/Julia Feldhagen

„Paar Wars“: Es geht nur als Team

Am Ende vielleicht sogar die Chance, noch neue Seiten an seinem Herzensmenschen zu entdecken? Wer kann schon behaupten, alle Stärken und Schwächen des Partners zu kennen? Klar ist: In der neuen Game-Show entscheiden nicht Köpfchen oder Kraft, sondern das Kennen der besseren Hälfte und gemeinschaftliches Zusammenspiel.

Am Ende erwartet das Siegerpärchen 100.000 Euro – und die Gewissheit, sich in und auswendig zu kennen. (TP)

Bei „Paar Wars“ geht's um 100.000 Euro" class="size-full wp-image-960178
Moderiert wird die Show von Ralf Schmitz

Foto: SAT.1/Julia Feldhagen