So sexy haben wir DSDS-Sternchen Alicia Awa noch nie gesehen

So sexy haben wir DSDS-Sternchen Alicia Awa noch nie gesehen

Sony Music

22.01.2021 16:17 Uhr

Nach dem fantastischen Auftakt von Ex-DSDS-Sternchen Alicia Awa mit „Fassade“, kommt heute die neue Single „Yes Indeed“ - inklusive eines wundervollen Videos mit einem echten Hingucker!

In ihrem Song „Fassade“ beschäftigte sich Alicia Awa mit dem Hass und den Vorurteilen, vor allem BIPOC-Künstlerinnen im Netz viel zu oft entgegenschlagen und schockierte im Trailer mit einer hasserfüllten Sprachnachricht, die sie erhielt.

Tiefe Lines und guter Beat

Auch ihre neue Single „Yes Indeed“ ist nicht weniger tiefgründig: Die 23-Jährige setzt sich (auch visuell im Video) mit toxischen Beziehungen auseinander. Trotzdem ist Alicia Awas Musik alles andere als schwermütig:

Housiger Beat, Sprechgesang, Pop-Hook, Lil Baby-Referenz und Ansager-Lines? Jap, das geht alles zusammen. Sehr gut sogar. Wie bei einem perfekt abgeschmeckten Gericht, vermischen sich auch bei „Yes Indeed“ die einzelnen Ingredienzen zu einem harmonischen Jus, der jedem schmeckt und doch eine ganz außergewöhnliche Note in sich trägt.

Wie ein süßes Backwerk

Ob auf der Autofahrt zurück nachhause im Radio, im Badezimmer beim Fertigmachen für die Verabredung aus dem Handylautsprecher oder bei der Party aus den Boxen auf dem Dancefloor (wenn es denn mal wieder möglich ist) – egal wo und wie man Alicia Awa mit „Yes Indeed“ hört, muss man feststellen: Es ist ein universeller Hit, der in sämtlichen Situationen funktioniert, da er zwar unaufdringlich und doch hartnäckig hittig daherkommt. Ein Leckerbissen, der auf der Zunge zergeht und im Ohr bleibt. Yes, indeed!

Eine wie keine

Alicia Awa war schon immer eine Person, die ganz genau wusste, was sie will. Ihr war das schon seit dem Tag, an dem sie auf diesem Planeten eintraf, klar. Ihrer Mutter vermutlich auch. Aber Alicia erinnert sich noch ganz genau an den Tag, als das zum ersten Mal jemand anderen auffiel und ihr und ihrer Mutter mit Verblüffung und einem Hauch von Bewunderung attestierte.

Alicia sitzt in einem kleinen Afroshop in Südfrankreich. Sie ist sieben Jahre alt und lässt der Friseurin keine Minute Pause beim Bearbeiten ihrer Locken. „Nein, das ist zu viel! Den Pony lieber zwei Zentimeter länger und da hinten, das ist schief!“ Die kleine Alicia trägt ihre Anweisung bestimmt, aber mit einem Lächeln vor. Die Friseurin blickt Alicias Mutter mit hochgezogenen Augenbrauen an.

„Ihre Tochter ist ganz schön selbstbewusst. Die weiß ja ganz genau, was sie will!“ Alicias Mutter lächelt Lizzy, wie sie ihre Tochter nennt, an und nickt mit einem wissenden Lächeln. Das war Anfang der 2000er Jahre. Und jetzt, 2021, ist Alicia auf dem besten Wege, diese Prophezeiung zu erfüllen.