Susan Sideropoulos kommt zum GZSZ-Spin-Off

Susan Sideropoulos kommt zum GZSZ-Spin-Off
Susan Sideropoulos kommt zum GZSZ-Spin-Off

© IMAGO / Gartner

13.09.2021 09:52 Uhr

Es ist wohl die größte TV-Überraschung in diesem Herbst. Susan Sideropoulos (40) kehrt in den Kosmos von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zurück: Die Schauspielerin übernimmt eine Hauptrolle im GZSZ-Spin-off „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“.

Ab dem 13. September steht Susan Sideropoulos an der Ostsee endlich wieder zusammen mit Daniel Fehlow vor der Kamera der UFA Serial Drama Produktion für die komplette Staffel von „Leon – Glaub nicht alles, was du siehst„. Eine sensationelle Rückkehr nach dem tragischen Serientod bei GZSZ!

Susan Sideropoulos kommt zum GZSZ-Spin-Off

© TVNow/Florian Reick

Als Geschäftsfrau Verena Koch war Susan Sideropoulos von Februar 2001 bis August 2011 in Deutschlands Daily Nr. 1 zu sehen. Sie gehörte damals bei den Fans zu den beliebtesten Schauspieler:innen im Ensemble. Bis heute wird sie auf ihre Rolle angesprochen, bis heute ziert sie regelmäßig die Cover der TV-Magazine, bis heute ist sie gerngesehener Gast in Talksendungen und den ganz großen TV-Shows der Nation. Markenzeichen: Liebenswerte Persönlichkeit, Zahnlücke und süßes Lächeln.

So war das damals mit Susan Sideropoulos bei GZSZ

In ihrer GZSZ-Rolle war Susan Sideropoulos mit Leon Moreno (gespielt von Daniel Fehlow) verheiratet. Ein gemeinsames Kind krönte ihre Liebe. Doch bei einem schrecklichen Auto-Unfall verunglückte Verena Koch tödlich … Ob Susan in dem GZSZ-Spin-off als tote Verena zurückkehren wird oder in einer anderen Rolle, will TL noch nicht verraten. Aber schon jetzt steht fest: Die erste Begegnung der beiden Serien-Lieblinge wird es in sich haben, heißt es in einer Mitteilung.

Susan Sideropoulos sagte dazu: „Das Leben schreibt oft die verrücktesten Geschichten: Ich freue mich wahnsinnig, nach 10 Jahren endlich wieder mit Daniel Fehlow aka Leon Moreno vor der Kamera zu stehen. Mit ihm gemeinsam hatte ich viele Jahre lang bei den GZSZ-Drehs immer den Spaß meines Lebens und jetzt mit ‚Leon – Glaub nicht alles, was du siehst‘ hat das Schicksal uns wieder zusammengeführt. Ich bin sehr auf diese spannende Reise gespannt!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Susan (@susan_sideropoulos)

Das sagt Daniel Fehlow

Und der langjährige GZSZ-Serienstar Daniel Fehlow erinnert sich: „Der Abschied von Susan bei GZSZ war tränenreich – nicht nur laut Drehbuch, sondern auch für mich als Kollege. Wir haben uns seitdem zwar nicht aus den Augen verloren, doch dass ich nun wieder mit Susan vor der Kamera stehe, ist natürlich großartig! Ich freue mich sehr auf die gemeinsamen Dreharbeiten an der schönen Ostsee!“

Immer präsent im Fernsehen

Schon während ihrer Zeit bei GZSZ und danach war Susan Sideropoulos in vielen anderen Serien und Fernsehfilmen zu sehen. Darüber hinaus präsentierte sie unter anderem die „Freitag Nacht News“ oder die „Traumhochzeit“ bei RTL und moderierte die Chart-Show „Top of the Pops“. Ihrem Können, ihrem Ehrgeiz und ihrer großen Beliebtheit verdankte sie den Erfolg bei „Let’s Dance“ – 2007 belegte sie in der Tanz-Show den ersten Platz. Ein Jahr später begeisterte sie das Publikum sogar mit ihrem ansteckenden Humor: An der Seite von Carolin Kebekus war Susan Sideropoulos 2008 in der RTL-Comedyshow „WunderBar“ zu sehen, die Rolle brachte ihr die Nominierung für den Comedy Preis als beste Schauspielerin ein.

Susan Sideropoulos auch auf Instagram aktiv

Zur Beliebtheit von Susan Sideropoulos trägt auch bei, dass sie auf Instagram ihren Fans als „SINNfluencerin“ sehr persönliche Einblicke in ihr Leben gibt. Schmerzhafte und traurige Momente spart sie nicht aus – immer gepaart mit ihrer positiven Grundeinstellung. In ihrem aktuellen Spiegel-Bestseller-Buch „Rosarotes Glück“ schreibt die Schauspielerin darüber, wie sie ihre Lebenskrisen gemeistert hat.

Die gebürtige Hamburgerin wohnt mit ihrem Mann Jakob (seit 15 Jahren verheiratet) und den beiden gemeinsamen Söhnen in Berlin. In der Hauptstadt engagiert sich Susan Sideropoulos neben ihrem Job ehrenamtlich in einem Projekt gegen Antisemitismus, beim Kinder- und Jugendwerk „Die Arche“ und für das RTL-Kinderhaus im Ortsteil Friedrichshain.

„Leon – Glaub nicht alles, was du siehst“ ist eine Produktion der UFA Serial Drama für RTL und TVNOW (demnächst RTL+)