Was für eine Qual: Jenke von Wilmsdorff geht nicht mehr shoppen

Was für eine Qual: Jenke von Wilmsdorff geht nicht mehr shoppen
Was für eine Qual: Jenke von Wilmsdorff geht nicht mehr shoppen

© ProSieben/Marc Rehbeck

08.08.2021 11:50 Uhr

Der mann für alle Experimente meldet sich zurück: Ist Jenke von Wilmsdorff ein Konsumjunkie?

Wenn der 55-Jährige alle seine Jacken aneinanderknoten würde, kann er sich vom zweithöchsten Gebäude der EU, dem Messeturm in Frankfurt, abseilen – und hat immer noch eine übrig. Der bekennende Konsumjunkie Jenke von Wilmsdorff besitzt nämlich stolze 153 Jacken.

Was für eine Qual: Jenke von Wilmsdorff geht nicht mehr shoppen

© ProSieben

Alle drei Tage eine neue Bestellung

Von seinen Shoppingerlebnissen der vergangenen Jahre hat er noch mehr als 1100 Quittungen und Belege zu Hause – alle drei Tage bestellt er etwas im Internet.

Für die neue Reportage „Jenke. Das Shopping-Experiment: Macht Kaufen wirklich glücklich?“ verzichtet der Journalist mal auf seinen Besitz und lebt vier Wochen lang nur noch mit weniger als 100 Gegenständen.

Shoppingverbot für Jenke von Wilmsdorff

Mit seinem Kaufrausch ist erstmal Schluss: Er bekommt Shoppingverbot. Und wie immer bei allen Jenke-Experimenten steht ganz oben die eine Frage: Was macht das mit ihm? Und wie verändert sich Jenkes Konsumverhalten? In seinem neuen Experiment gibt er einen sehr persönlichen Einblick in sein Leben. Gewohnt schonungslos ehrlich setzt sich Jenke von Wilmsdorff mit seinem eigenen und dem durchschnittsdeutschen Konsum auseinander. Was können wir besser machen ohne uns schlechter zu fühlen?

„JENKE. Das Shopping-Experiment: Macht Kaufen wirklich glücklich?“ – Montag, 30. August 2021, um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn