Linda Evangelista für immer entstellt? Das sagt ein Facharzt

Tari TamaraTari Tamara | 18.02.2022, 13:13 Uhr

IMAGO / ZUMA Press

Im Herbst letzten Jahres machte 90er-Jahre Supermodel Linda Evangelista den Grund für ihren Rückzug aus der Öffentlichkeit bekannt. Ein Beauty-Eingriff war schiefgegangen! 

Nach ihrem Model-Erfolgen in den 90er-Jahren hatte sich Linda Evangelista in den letzten Jahren zurückgezogen. Im September 2021 machte sie den Grund dafür öffentlich.

Linda Evangelista nach Beauty-Eingriff „brutal entstellt“

Sie hatte sich einer Kryolipolyse, einem sogenannten Cool-Sculpting, unterzogen, um das Fettgeweben im Gesicht zu behandeln und vor allem verschwinden zu lassen. Doch leider ging der Eingriff schief und das genaue Gegenteil setzte bei Linda ein.

In einem offenen Brief auf Instagram schrieb sie, dass sie durch den Eingriff „brutal entstellt“ sei. Anstatt die Fettzellen in ihrem Gesicht zu reduzieren, hätte diese sich vermehrt. Es sei also genau „das Gegenteil von dem eingetroffen, als was sie sich erhofft hatte“. Danach habe sie sich zwei „schmerzhaften, erfolglosen Korrekturoperationen“ unterzogen, trotzdem sei sie „dauerhaft deformiert“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Linda Evangelista (@lindaevangelista)

Linda Evangelista feiert Comeback als Model

Nach den Eingriffen zog sich das Model immer mehr zurück und mied die Öffentlichkeit. Denn die „Entstellung“ habe sie „depressiv“ und schließlich zu einer „Einsiedlerin“ gemacht.

Trotzdem wagte sie jetzt den Gang in die Öffentlichkeit und zeigte sich auf dem Cover des „People“-Magazins. Im Interview mit dem Magazin sagte sie: „Ich kann so nicht mehr leben, im Verborgenen und in Scham. Ich kann nicht mehr mit diesem Schmerz leben. Ich bin bereit, endlich darüber zu sprechen.“

Depressiv und einsam: Linda Evangelista zog sich nach Beauty-Eingriff zurück!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von People Magazine (@people)

Das sagt ein Facharzt zu Lindas Entstellung

Aber warum kann es nach einem eigentlich harmlosen Beauty-Eingriff wie dem Cool-Sculpting überhaupt zu so einem Ergebnis kommen? klatsch-tratsch.de hakte bei Dr. Afschin Fatemi nach und er war von dieser Methode noch nie überzeugt. Er habe diesen Beauty-Trend schon vor Jahren getestet und sagt: „Die Effekte haben uns nicht so gut gefallen. Die Behandlung birgt ein paar Probleme, das kleinste Problem ist, es hat eine relativ hohe Versagerquote.“

Viel schlimmer seien aber die Komplikationen, die nach einem Cool-Sculpting auftreten können, so Dr. Fatemi: „Da wäre zum einem die sogenannte paradoxe Fettgewebshyperplasie. Das bedeutet, man hat hinterher nicht weniger Fett, sondern mehr Fett als vorher.“

Für immer entstellt? Das sagt der Facharzt

Und genau das trat auch bei Linda Evangelista ein. Aber muss das Model nun ab sofort ewig mit ihrer Entstellung leben? Der Arzt erklärt weiter: „Eine Hyperplasie, also mehr Fett also vorher, lässt sich in den meisten Fällen nur durch eine Absaugung, als durch eine Operation behandeln.“ Sein Fazit: Alle weiteren Eingriffe seien „sehr aufwendig und problembehaftet“.