„Die Höhle der Löwen“: Das sind die bekanntesten und erfolgreichsten Produkte!

„Die Höhle der Löwen“: Das sind die bekanntesten Produkte!
„Die Höhle der Löwen“: Das sind die bekanntesten Produkte!

Foto: IMAGO / Eventpress

24.09.2021 18:37 Uhr

Die Produkte aus der Sendung „Die Höhle der Löwen“ sind oft so genial wie abwechslungsreich. Mal ist es ein einfaches Haar-Accessoire, das die Gründer zu Millionären macht und manchmal ein sehr spezielles Produkt wie eine App für Pferdebesitzer.

In den letzten neun Staffeln von „Die Höhle der Löwen“ haben zahlreiche Gründer und ihre Ideen die große Chance bekommen, den Markt zu erobern. Einige Produkte der Sendung sind bis heute sehr erfolgreich. Wir stellen die großen Gewinner und absoluten Kassenschlager der Investoren-Show vor.

Pony Puffin: Wie ein Gummi-Stöpsel die Löwen verzaubert

Die Idee hinter dem Pony Puffin ist wohl genauso simpel wie genial! Denn mithilfe des kleinen Gummi-Stöpsels soll man in nur wenigen Sekunden einen perfekten, gut sitzenden und vor allem voluminösen Pferdeschwanz zaubern können. Dafür wird dieser einfach mit in die Frisur eingebunden, wodurch der Zopf dicker aussieht. Die von Elena und Julian Musiol entwickelte Frisurenhilfe ist unter anderem Dank der Hilfe von Löwin Judith Williams eines der bekanntesten Produkte von „Die Höhle der Löwen“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von PUFFIN BEAUTY (@puffinbeauty)

Ankerkraut schmeckt nicht nur den Investoren

Bereits 2016 stellte das Ehepaar Anne und Stefan Lemcke, den Investoren bei „Die Höhle der Löwen“ ihre Gewürzmischungen vor. Das besondere daran: Die verschiedenen Gewürzmischungen von Ankerkraut sind alle aus reinen Naturprodukten und ohne Geschmacksverstärker oder Aromastoffe. Diese Idee kam so gut an, das Löwe Frank Thelen in das Unternehmen investierte und dafür sorgte, dass Ankerkraut heute ausgesorgt hat. In den letzten Jahren konnten die Lemckes mehrere Millionen Euro an Umsatz machen. In der 10. Staffel ist das Paar plötzlich wieder Teil der Show. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ankerkraut ?? (@ankerkraut)

Veluvia: Die tägliche Dosis Vitamine

Alle Vitamine und Nährstoffe zu sich nehmen und das ganz ohne auch nur ein Stück Obst oder Gemüse gegessen zu haben: Das ist wohl von einigen Menschen der Traum schlechthin – und mit Veluvia ist das sogar möglich! Das Nahrungsergänzungsmittel von Jörn-Marc Vogler überzeugte 2017 deshalb auch gleich zwei der Investoren bei „Die Höhle der Löwen“. Inzwischen ist das Unternehmen so erfolgreich, dass es vom Teleshopping-Kanal „Channel21“ komplett aufgekauft wurde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Edwina Eidtmann (@edwina.tv)

Morotai überzeugt mit sportlichem und funktionalen Design

Im gleichen Jahr wie Veluvia zog auch die Sportkleidungs-Marke Morotai einen Deal bei „Die Höhle der Löwen“ an Land. Löwin Dagmar Wöhrl investierte in das Unternehmen von Gründer Rafy Ahmed und ebnete so den Weg zum Erfolg der sportlichen und funktionalen Designs der Marke.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von MOROTAI® (@morotaiofficial)

Happybrush sorgt für Happy-Investoren

Auch ein mega Erfolg: Die Happybrush von den Gründern Florian Kiener und Stefan Walter. Diese sorgt dank ihrer raffinierten Schall-Technologie und individuellen Reinigungsprogrammen für eine effektivere und gründlichere Reinigung der Zähne. Gleich zwei Löwen investierten in das Produkt und auch Stiftung Warentest hat die Zahnbürste inzwischen für „sehr gut“ befunden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von happybrush® (@gethappybrush)

Sichere Handys dank ProtectPax

Anthony Filipiak und Pascal Buchen, die Gründer von ProtectPax haben es 2017 geschafft „Die Höhle der Löwen“-Investor Ralf Dümmel von ihrem flüssigen Displayschutz zu überzeugen. Mit ihrer Erfindung gehören lästige Blasen auf der Handy-Displayschutzfolie der Vergangenheit an. Bis heute verkauft sich ProtectPax sehr gut und gehört zu den zehn erfolgreichsten Produkten der Show.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Weltbild (@weltbild_official)

Mit Smart Sleep besser in den Schlaf

Auch die Nährstoffkombination Smart Sleep von Dr. Markus Dworak, welche einem zu besserem Schlaf verhelfen soll fand bei „Die Höhle der Löwen“ großen Anklang.  Zwei der Löwen waren sogar so überzeugt von der Einschlafhilfe, dass es eine Investition in Millionenhöhe gab. Und die hat sich bis heute mehr als gelohnt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von smartsleep® (@smartsleep_official)

ArtNight: Der etwas andere Restaurant-Besuch

Mit ihrem Projekt ArtNight sorgen die Gründer Aimie-Sarah Carstensen und David Neisinger für unvergessliche Abende. Bei ihren Workshops in Bars und Restaurants sollen die Teilnehmer nämlich unter Anleitung der Künstler eigene Kunstwerke erschaffen. Diese Idee überzeugt 2017 sogar gleich zwei Löwen, doch am Ende entschieden sich die beiden für das Angebot von Georg Kofler.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ArtNight Germany (@artnightevents)

Koawach statt Kaffee und Energydrinks

Vermutlich jeder hat dieses Produkt schon einmal im Supermarktregal stehen sehen: Koawach. Der Koffein-Kakao, welcher als Ersatz für Kaffee und Energydrinks dienen soll, konnte Jochen Schweizer schon 2015 davon überzeugen, in die Firma zu investieren – und das hat sich gelohnt. Bis heute verzeichnet das Unternehmen mit seinem Kakao und weiteren Produkten einen starken Umsatz.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von koawach (@koawach)

Calligraphy Cut für glänzendes und voluminöses Haar

Auch das Friseurmesser von Calligraphy Cut-Gründer Frank Bormann konnte die Investoren bei „Die Höhle der Löwen“ von sich überzeugen. Durch dieses Instrument soll es Friseuren nämlich gelingen, einen Haarschnitt noch glänzender und voluminöser zu gestalten. Aufgrund dieser Idee entschieden sich Judith Williams und Frank Thelen, in das Messer zu investieren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Calligraphy Cut (@calligraphycut)

Rostdelete: Rostfrei mit diesem „DHDL“-Produkt

„Die Höhle der Löwen“-Produkte haben sehr oft einen so praktischen Nutzen, dass man sich fragen muss, warum früher noch niemand darauf gekommen ist. Rostdelete etwa ist ein kompostierbarer Metall-Entroster ohne giftige Säuren. Insbesondere Flugrost an Gartenscheren, Kotflügeln oder Fahrradspeichen kann damit ohne chemische Keule entfernt werden.

Ralf Dümmel 2016 im Interview zu „Die Höhle der Löwen“

IMAGO / Lars Berg

rezemo: Kaffeekapseln aus Holz als ökologische Kampfansage

In der Gesellschaft ist in den vergangenen Jahren zunehmend ein Bewusstsein dafür entstanden, wie wichtig Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind. Daher achten die Verbraucher zunehmend auf die Herkunft der Produkte und kaufen bevorzugt solche, die schonend mit unseren Ressourcen umgehen.

Sehr viel Müll verursachen Kaffeekapseln aus Aluminium oder Plastik, die zur Abholzung der Regenwälder und zur Verseuchung der Ozeane beitragen. Ein Gründer-Duo konnte daher gleich drei Investoren von den ersten Kaffeekapseln der Welt überzeugen, die komplett aus Holz hergestellt werden. Nach dem Gebrauch kann man sie entweder im Biomüll entsorgen oder verbrennen.

Übrigens: Obwohl es in „Die Höhle der Löwen“ zu einem Deal für das Produkt kam, platzte dieser hinter den Kulissen dann wieder. In Gesprächen hätte sich herauskristallisiert, dass keine Einigkeit in der strategischen Ausrichtung erzielt werden könne. Trotzdem sagten Ralf Dümmel, Dagmar Wöhrl und Carsten Maschmeyer dem Start-up „rezemo“ ihre Unterstützung zu.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Die Kaffeekapsel aus Holz (@rezemo)

bruXane verspricht: Nie wieder Zähneknirschen!

Zähneknirschen im Schlaf ist nicht nur unangenehm, sondern kann im Ernstfall sowohl die Ehe als auch die Zahngesundheit kosten. Die Knirsch-Schiene bruXane soll Abhilfe schaffen. Nach beachtlichen zehn Jahren Produktentwicklung kam die Zahnschiene auf den Markt. Die Gründer konnten damit in „Die Höhle der Löwen“ einen 600.000 Euro-Deal absahnen. Kaufen kann man die Zahnschiene in Supermarkt-Ketten wie Netto, Rewe oder auch bei Otto.

Warum gehört gerade diese Zahnschiene aus „Die Höhle der Löwen“ zu den erfolgreichen Produkten? Weil sie mit Biofeedback gegen das Zähneknirschen vorgehen soll. Sobald ein Kaudruck ausgelöst wird, vibriert die Schiene und sendet damit einen subtilen Hinweis an den Träger. Die Vibration hört erst dann auf, wenn auch der Druck nachlässt. Auf diese Weise soll das Zähneknirschen nachhaltig verhindert werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von bruXane (@bruxane)

Miwiam – die intelligente Nagelfeile aus der Show

Nagelfeilen gibt es gefühlt so viele auf dem Markt wie Sterne am Himmel. Was macht also Miwiam aus „Die Höhe der Löwen“ so besonders? Sie verspricht beim Feilen eine glatte Nageloberfläche ohne Risse. Die Feile ist mit einer groben Gitterstruktur ausgestattet, die den Nagel präzise feilt. Die Nagelfeile gibt es bei Amazon, aber auch bei Lidl oder dm zu kaufen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von StartupValley Magazine (@startup_valley)

„Die Höhle der Löwen“: Auch dies waren erfolgreiche Produkte

Die „Die Höhle der Löwen“ hat mittlerweile für nahezu jedes Einsatzgebiet Produkte herausgebracht, die das Leben leichter machen sollen. Dazu gehört auch der Marderschreck Gomago, der unliebsame Mitbewohner mit einem speziellen Duftstoff fernhalten soll.

Die Suche nach innovativen Produkten treibt die DHDL-Jury an

IMAGO / teutopress

Von der Bratpfanne bis zur Klobürste: Innovationen galore

Die Easy Pan Bratpfanne ist am vorderen Ende mit einer sogenannten Schwenkwand ausgestattet, die verhindern soll, dass Essen auf den Herd gelangt. Heute gibt es die Pfanne bei Otto, Rewe und Netto zu kaufen und ist aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken.

Eine Erfolgsgeschichte ist auch die Klobürste Loomaid, in die Ralf Dümmel investierte. An der Silikonbürste bleiben keine Schmutzpartikel hängen, da sie sich den Lotuseffekt zunutze macht und sich bei jedem Spülvorgang selbst reinigt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von EasyPan (@easypan.de)

Die Pferde-App aus „Die Höhle der Löwen“ für alle Pferdebesitzer

Nicht alle „Die Höhle der Löwen“-Produkte sind massentauglich. Für einen sehr speziellen Markt wurde die „Pferde-App“ entwickelt, die die Arbeitsplanung im Stall rund um das Pferd digitalisiert. Alle Pferdehalter bekommen einen Überblick über ihre Aufgaben und haben die Daten der Pferde immer im Blick. Die App konnte Carsten Maschmeyer in den Sattel hieven. Er investierte 150.000 Euro für 24,9 Prozent der Anteile. Doch bei allen eben gehörten Erfolgsgeschichten: Es gibt auch jede Menge Ideen, die die Löwen in der Show feiern, die danach in freier Wildbahn aber zum absoluten Flop mutieren.

IMAGO / APP-Photo

Achtung Fake: Diese Produkte gab es nie bei „DHDL“

„Die Höhle der Löwen“ bringt regelmäßig erfolgreiche Produkte auf den Markt. Die Strahlkraft der Löwen-Produkte machen sich auch immer wieder Betrüger zunutze, die mit den vertrauenswürdigen Gesichtern der Jury oder des Moderators werben.

Zu den Fake-Produkten gehören auch die sogenannten Keto-Abnehmtropfen. Betrüger schalten über Facebook Werbeanzeigen mit den Gesichtern von Judith Williams oder anderer Juroren, um zu suggerieren, dass es einen Deal in der Sendung für dieses Produkt gab.

In Wahrheit sind die Keto-Abnehmtropfen aber keine „Die Höhle der Löwen“-Produkte. Das absurde Versprechen, einfach drei Tropfen vor dem Schlafengehen zu nehmen und am Morgen mit einer schlanken Taille aufzuwachen, hätte wohl auch niemanden in der Jury überzeugt.

Wer nach einem Abnehmprodukt aus der „Höhle der Löwen“ sucht, wird auf ein weiteres Fake-Produkt stoßen: Slimymed. Auch dieses Produkt wurde nie in der Sendung vorgestellt. Es wird nach dem gleichen Betrugskonzept vermarktet wie die anderen ominösen Abnehmtropfen.

Zusammen erfolgreich: Judith Williams investierte in „Bitterliebe“

IMAGO / Chris Emil Janßen

Hier gibt es die „Die Höhle der Löwen“-Produkte zu kaufen

Die „Die Höhle der Löwen“-Produkte werden auf ganz unterschiedlichen Wegen auf den Markt gebracht. DHDL-Produkte haben bei Netto im Onlineshop sogar eine eigene Kategorie bekommen, in der Kunden ausgewählte Löwen-Investments bequem kaufen können.

Viele der Gründer haben mithilfe der Investoren einen eigenen Shop etabliert oder verkaufen ihre Artikel über Amazon. Insbesondere Kosmetikprodukte und Haaraccessoires wie der „Pony Puffin“ können in Drogerien wie dm und Rossmann gekauft werden.

(Redaktion KuT)

IMAGO / Chris Emil Janßen