Babs Kijewski: Das Rätselraten um die seltsame Anglerin geht weiter

Rätselraten um die seltsame Anglerin Barbara Kijewski geht weiter
Rätselraten um die seltsame Anglerin Barbara Kijewski geht weiter

SAT.1

19.08.2021 12:47 Uhr

Barbara Kijewski wurde am Mittwoch aus dem „Promi Big Brother“-Kosmos gewählt. In den letzten Tagen irritierte sie Mitbewohner und Zuschauer mit merkwürdigen Auftritten.

Babs Kijewski sorgte vor ihrem nicht überraschenden Auszug am Mittwoch-Abend zunehmend für Verwirrung im „Promi Big Brother“-Haus und mit Sicherheit auch bei den Zuschauern. Auch bei vielen ihrer Mitbewohner stand sie auf der Abschussliste. Das Verhalten der Anglerin, die ihr Alter partout nicht thematisieren will, wurde mit der Zeit im „Big Brother“-Kosmos immer seltsamer. Das Rätselraten geht weiter.

Schon in den ersten Stunden ihres Einzugs gab es für die Profi-Anglerin kein anderes Thema als den weiblichen Orgasmus. Viel mehr Orgasmen, denn laut der alterslosen Blondine gibt es unzählige Möglichkeiten, um zu kommen, darunter auch mental. „Das habe ich schon fast einmal geschafft“. Ah, ja…

Rätselraten um die seltsame Anglerin Barbara Kijewski geht weiter

SAT.1

Babs Kijewksi: Seltsame Auftritte bei „Promi Big Brother“

Kijewksi scheute sich auch nicht, sich rollend, verrenkend und scheinbar unkontrollierbar zu zeigen, ihre Beine breitbeinig in die Luft zu werfen und dabei noch flirtend in Richtung Melanie Müller zu liebäugeln. „Sag mal, Babsi, geht’s noch? Was stimmt denn nicht mit dir?“ fragte die burschikose Müllerin da. Beim Anblick der sportiv-schrägen Darbietung war sie aber wohl doch etwas angeheizt. Unverblümt machte sie Babs jedenfalls ein schlüpfriges Angebot: „Sag mal, können wir uns nach der Show mal treffen?“ Die stieg darauf ein: „Nur wenn ich in deinem Privattümpel angeln darf.“

„Natürlich darfst du deine Angel da reinstecken“, antwortete Melanie frech und durchaus anrüchig.

Anglerin Babs: Kaum was bekannt über ihr Privatleben

In welchen Gewässern fischt Barbara Kijewski noch? Viele Fragen nach Alter, Partner, Karriere, doch alle blieben unbeantwortet, denn über die Anglerin ist so gut wie nichts rauszukriegen. Einen Wiki-Eintrag besitzt sie nicht, dafür eine eigenen Blog, auf dem über sie in dritter Person geschrieben steht: „Aufgewachsen ist Babs im Berliner Norden. Seit dem Kindesalter fasziniert Babs die Fischwelt. Ihr biologisches Wissen über die Fische hat sie von ihrem Papa, der mit ihr unzählige Fischdokumentationen angeschaut hat und gemeinsam mit ihr im See und Meer schnorcheln ging. Der Papa, selbst Hobbytaucher, ging nicht mit ihr fischen. Es waren zwei Schulfreunde die Babs das Angeln näher brachten. Die Jungs zogen gemeinsam mit Babs und mit einer Rute an den Tegeler See los. Mit Wurm und Pose fing sie ihren ersten Fisch, ein Barsch. Sofort war die Leidenschaft für das Hobby ‚Angeln‘ entflammt, welches sie bis heute mit voller Freude nachgeht.“

Und weiter: „Erst wohnt Babs für ein paar Jahre in Köln, jedoch hat sie das Stadtleben satt. Sie sehnt sich nach mehr Ruhe und Natur und zog etwas außerhalb, an den Rand von Bergisch Gladbach, wo sie bis heute wohnt.“

Rätselraten um die seltsame Anglerin Barbara Kijewski geht weiter

SAT.1

War Barbara Kijewski ein Maulwurf?

Doch kann man sein Privatleben so eisern geheim halten? Bei all dem seltsamen Verhalten keimt langsam ein Verdacht auf: Könnte Barbara Kijewski vielleicht sogar ein Maulwurf gewesen sein?! Ein paar Anzeichen wären da schon gewesen, allerdings ist die 30-, besser um die 40-Jährige nicht ganz unbekannt im deutschen TV. Nach zwei Gast-Auftritten in Stefan Raabs Late-Night-Show „TV Total“ stieg die die Blondine zu etwas größer Bekanntheit auf.

Rätselraten um die seltsame Anglerin Barbara Kijewski geht weiter

SAT.1

Babs‘ eigene Sendung auf DMAX:  „Das Angelduell – Zwei Profis am Haken“

Seit 2014 steht Babs Kijewski für ihre erste eigene Sendung „Das Angelduell – Zwei Profis am Haken“ auf dem Sender DMAX vor der Kamera und gibt ihre Leidenschaft für allerlei Meeres- und See-Getier an die Zuschauer weiter. Sie füttert Facebook und Instagram mit ihren spektakulären Bildern und Videos vom Angeln. Regelmäßig veröffentlicht Kijewski auf Youtube unterhaltsame Angelvideos aus aller Welt, sowie informative Angel-Tutorials.

Scheint also nach außen hin irgendwie alles normal, doch ihre Aktionen sorgten trotzdem für Rätselraten. So bezeichnete sie ihr Kopfkissen als „heilig“ und befand auch den Promi BB-Rasen als bestens geeignet dafür, ihn zu knutschen. Zu weiteren irren Aktionen zählte übrigens auch das Drücken ihres Gesichts gegen eine Glasscheibe, inklusive Zunge rausstrecken – vollkommen aus dem Zusammenhang und irgendwie nicht ganz helle, aber das schien ihr relativ egal zu sein.

Rätselraten um die seltsame Anglerin Barbara Kijewski geht weiter

SAT.1

Gespräch mit Daniela Büchner sorgt für Verwirrung

Babs gab in der vorletzten Folge mit ihr zum Besten, dass sie sich anscheinend herzlich wenig für den Rest der Promi-Riege interessiert, die meisten ja auch nicht kenne (sie besitzt angeblich nicht mal einen Fernseher) und aus diesem Grund auch gar nicht verstehen kann, wie Daniela Büchner sich immer wieder über das Gerede der Leute aufregt. Influencerin Payton ist da schon mehr auf Dannis Seite. „Wenn doch ganz Deutschland darüber redet?“ Babs kann das noch viel weniger fassen: „Redet da wirklich ganz Deutschland darüber?“ Danni, deren letzter Verflossener Ennesto Monté gerade seine Sexsucht gestanden hat, reagiert vehement: „Natürlich. Das hat ganz Deutschland berührt! Eine Woche hat man darüber überall gelesen. Das hat ganz Deutschland bewegt! Das ging an keiner Zeitung, an keinem Fernsehsender vorbei.“

Nun gut, kann man jetzt auch sehen wie man möchte und Babs bleibt auch nach dieser Ansage weiter auf dem Boden ihrer ganz eigenen Tatsachen.

„Aber wo lebe ich denn, dass ich das alles nicht mitbekomme? Ich kannte dich auch gar nicht. Für mich bist du jetzt hier die nette Mami, die fünf Kinder zu Hause hat und auf Mallorca lebt.“ Shows wie „Promi BB“ oder das „Dschungelcamp“ hätte sie nie zuvor geschaut.

Promi BB: Babs Kijewski ist raus - aber was war eigentlich los mit ihr?

Foto: Sat.1

Angel-Babs: Sie ist den anderen suspekt

So nett ist Danni aber gar nicht, denn das merkwürdige Verhalten ihrer Mitbewohnerin ist ihr unheimlich, also suchte sie vor ein paar Tagen Unterstützung bei Melanie Müller. „Findest du sie normal? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Babsi nie Fernsehen schaut, Zeitungen liest und sowas. Dass die auch ihr Alter nicht sagt …“ Für Danni steht fest: „Irgendwo hat die einen am Sender.“ Das seltsame Verhalten ist ihr längst suspekt: „Du weißt doch, wie das ist. Wenig Sauerstoff im Hirn.“ Melanie Müller kann dagegen nicht wirklich was sagen, auch sie hält die Art der Angler-Blondine für fragwürdig.

Danny hält Babs für „bisschen crazy“

Am Mittwoch wurde Babs erneut zum Gesprächsthema, als sie auf den Big Planet umziehen durfte. Die verbliebenen Bewohner auf der Raumstation nutzten die Zeit, um mal kurz über die Blondine abzulästern. Paco glaubt, sie spielt eine Rolle, denn er könne sich nicht vorstellen, dass „jemand zu Promi BB geht ohne die Sendung zu kennen“. Und auch Danny Liedtke ist der unverblümten Meinung, dass mit Babs was nicht stimmt. „Sie ist einfach so’n ein bisschen crazy“.

Rätselraten um die seltsame Anglerin Barbara Kijewski geht weiter

SAT.1

In diesem Moment ging die Tür auf und die verrückte Babs war zurück auf der Raumstation, denn die Zuschauer hatten sie kurzerhand zurückbefördert. Und am Ende der Sendung auch komplett aus der Show. So ganz traurig war die alterslose Anglerin dann aber doch nicht. „Mir geht es richtig gut. Ich bin wirklich happy, raus zu sein.“ Über ihre Mitbewohner hat sie nicht unbedingt Gutes zu sagen. „Niemals hat einer was zurückgefragt. Alle sind sehr selbstbezogen“, beschwerte sich die gebürtige Berlinerin.

So richtig schlau wird man aus Babs Kijewski noch immer nicht – aber vielleicht klärt sich ja auch einiges nach der Show…