„Squid Game“: YouTuber veranstaltete originalgetreues Turnier – hier ist das Video!

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 25.11.2021, 20:00 Uhr

IMAGO / ZUMA Wire / Netflix

Fans von „Squid Game“ geht hier so richtig das Herz auf: Ein YouTuber machte sein Versprechen wahr — und veranstaltete ein spektakuläres und (fast) originalgetreues Turnier.

„Squid Game“ bingen ist die eine Sache, „Squid Game“ im originalgetreuen Setting nachspielen eine ganz andere: Das dachte sich auch der bekannte YouTuber MrBeast (76,8 Millionen Abonnenten) — und veranstaltete ein sensationelles Turnier.

Mehrere Millionen Dollar Produktionskosten

Dafür scheute er weder Kosten noch Mühen — und ließ in einer großen Halle alle Spielstätten der Serie nachbauen. Laut eigenen Angaben hatte er ganze zwei Millionen Dollar in die Konstruktion des Sets gesteckt, die man auf seinen Social-Media-Kanälen auch verfolgen konnte. Die erste Ankündigung gab es im Oktober, dann ging der Bau auch gleich los. Mitte November 2021 verkündete MrBeast dann stolz : „Ich habe jetzt jedes Spiel von Squid Game in echt nachgebaut“. Was noch fehlte: die angekündigten Spiele.

 

So lief das Tournament

Am 24. November 2021 war es dann endlich soweit: MrBeast veröffentlichte auf seinem YouTube-Kanal rund fünfundzwanzigminütiges Video mit dem Titel „$456,000 Squid Game In Real Life!“. Er machte sein Versprechen also tatsächlich wahr — und das Tournament hatte es definitiv in sich. 456 Teilnehmer nahmen an den Spielen teil. Zuerst stand das Spiel „Red Light, Green Light“ auf dem Programm — und alles sah gespenstisch original aus. Mit einem Unterschied: Die Teilnehmer waren alle bestens gelaunt — und die Verlierer kamen nicht mit dem Tod davon wie jene in der Serie. Dann standen auch weitere Spiele auf dem Programm — „Dalgona“, „Tauziehen“ und das „Murmelspiel“. Mit „Ddakji“ wurde sogar das Rekrutierungsspiel gespielt, das gar nicht Teil des eigentlichen Wettbewerbs war.

Zu sehen gibt es das Turnier hier:

Megaerfolgreiche Aktion

Vor dem Finale gab’s für die sechs übriggebliebenen Teilnehmer — wie in der Serie — erstmal ein feines Steak. Anschließend kam es zum Kampf um Platz eins — und natürlich das Preisgeld. Der Gewinner freute sich über 456.000 Dollar — und damit der Zweitplatzierte nicht all zu traurig nach Hause gehen musste, überreichte ihm MrBeast immerhin ein Preisgeld von 10.000 Dollar. Mit seinem Turnier landete der YouTuber, der für seine imposanten Aktionen bekannt ist, einen Mega-Hit: Über 28,4 Millionen Leute sahen das Video binnen eines einzigen Tages.