Früher noch HöhenangstSeiltänzer-Pärchen heiratet auf 120 Meter hoch gespanntem Netz

Paar heiratet auf Netz
Paar heiratet auf Netz

© matadornetwork/Instagram

Isabell KilianIsabell Kilian | 12.08.2022, 20:03 Uhr

Eine Braut, die sich traut: Kim Weglin heiratete ihren Freund Ryan Jenks auf einem 121 Meter hoch gespannten Netz zwischen den Klippen von Utah. Ein wahres Adrenalin-Pärchen.

Für’s Heiraten braucht es den richtigen Partner. Für eine Hochzeit wie die von Kim Weglin (25) and Ryan Jenks (33) wohl auch einen Funken Wahnsinn. Denn das verliebte Pärchen heiratete 121 Meter über einer Schlucht in Utah, USA. Genau genommen auf einem mit bunten Seilen bespannten Netz. Da lag wortwörtlich Liebe in der Luft…

Ryan und Kim heiraten auf Netz aus Seilen

Wenn man Kim und Ryan sieht, merkt man wieder, wie wahr der Spruch „Gleich und gleich gesellt sich gern“ doch ist. Die beiden sind nicht nur leidenschaftlich ineinander verliebt, sondern teilen auch dieselbe Leidenschaft für’s Slacklining.

Slacklining ist eine Trendsportart ähnlich dem Seiltanzen, bei der man auf einem Kunstfaserband oder Gurtband balanciert, das zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt ist. Zu ihrer Hochzeit sind die beiden Seiltänzer aus der Reihe getanzt und haben sich auf der „Fruit Bowl Highline Area“ in Moab, Utah, das Ja-Wort gegeben. Die Fruit Bowl Highline Area ist ein Netz aus vielen bunten Slacklines bzw. Seilen, das in einer Höhe von 121 Metern gespannt ist.

Spektakuläre Aufnahmen

„Warum macht man das?“, darf man da berechtigterweise fragen. Naja, zunächst einmal gab die Hochzeit in schwindelerregender Höhe atemberaubende, einzigartige Bilder: Kims weißes Kleid strahlt auf dem Frucht-Bowl-bunten Netz vor einer malerischen Kulisse aus roten Felsen und der Wüste von Moab. Im Hintergrund ein Sonnenuntergang wie aus dem Bilderbuch

Nach Hochzeit mit Jennifer Lopez: Ben Affleck will sein Haus verkaufen

Aufgenommen wurden die Bilder von „The Hearnes Adventure Photography“, dem Fotografen-Pärchen Abbie und Callen, das solche besonderen Hochzeiten offenbar schon gewohnt ist: Auf seinem Instagram-Kanal wimmelt es nur so vor außergewöhnlich schönen Hochzeitsfotos.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Abbi + Callen | The Hearnes (@thehearnes)

Auf Slackline-Festival kennengelernt

Zweitens, sind die beiden absolute Adrenalinjunkies und leidenschaftliche Bergsteiger und Slackliner geworden. Eine normale Hochzeit kam also nicht mehr in Frage. Dabei hatte Kim früher noch starke Höhenangst, wie sie dem People Magazine verriet. „Es bedeutete mir also sehr viel, in der Luft zu heiraten, an einem Ort, der mir früher eine Heidenangst eingejagt hat. Und es fühlte sich normal an. Außerdem haben wir das Netz für die Hochzeit mit einem ganzen Bündel Paracords versehen, um sicherzustellen, dass es am Tag der Hochzeit wirklich stabil ist. Wenn man nicht nach unten geschaut hat, konnte man leicht vergessen, wo man war“, erzählte sie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Matador Network (@matadornetwork)

Der dritte Grund: Sie verbinden mit diesem Ort etwas ganz Besonderes. Das Pärchen hat sich nämlich genau dort einige Jahre zuvor auf einem Slackline-Festival ineinander verliebt. Damals bestand Ryans Idee für ein zweites Date mit Kim aus einem zweiwöchigen Roadtrip durch den Yosemite-, Arches- und Zion-Nationalpark, mit einem Slacklining-Festival in Moab als Hauptziel.

Seitdem betrachten die Turteltauben dieses Festival als ihren Jahrestag. Da machte es natürlich nicht nur Sinn, sich dort zu verloben, sondern auch auf einem Bund aus Seilen den Bund des Lebens zu schließen.