Meghan Markle schenkt Mitarbeitern Starbucks-Gutscheine

Desireé OostlandDesireé Oostland | 01.11.2021, 15:30 Uhr
Meghan Markle überrascht gemeinnützige Mitarbeiter mit 25$ Starbucks-Gutscheinen
Meghan Markle überrascht gemeinnützige Mitarbeiter mit 25$ Starbucks-Gutscheinen

IMAGO / ZUMA Wire

Meghan Markle gab den Unterstützern von bezahltem Familienurlaub nicht nur ihre Stimme, sondern schenkte ihnen jetzt auch einen Starbucks-Gutscheine in Höhe von 25 Dollar als Dankeschön

Erst vor wenigen Wochen veröffentlichte Meghan Markle den leidenschaftlichen Brief, den sie an Senator Chuck Schumer und die Kongressabgeordnete Nancy Pelosi schrieb. In diesem überaus wichtigen Brief, macht Markle sich für bezahlten Familienurlaub stark.

Sie fordert eine staatliche Garantie, die es Eltern ermöglicht, nach der Geburt ihres Kindes eine bezahlte Auszeit nehmen zu können und sich nicht zwischen Job und Kind entscheiden zu müssen.

In dem Brief schrieb die 40-jährige: „Keine Familie sollte dazwischen wählen müssen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen oder sich um ihr Kind kümmern zu können.“ Eine besonders starke und wichtige Message, die bei vielen für.

Starbucks-Gutscheine für Unterstützer

Um den Druck an die Politiker:innen zu erhöhen und weiteren passiven Befürwortern einen Anreiz zu geben, sich ebenfalls für Familienurlaub in den USA bis 2022 einzusetzen, hat Markle ein Goodie für alle gemeinnützigen Helfer: Die Herzogin von Sussex schenkte den Mitarbeitern der nonprofit Organisation PL+US (paidleave.us) einen Starbucks-Gutschein im Wert von 25 Dollar. Die Organisation PL+US setzt sich mit gemeinnütziger Arbeit für Familienurlaub und weitere Maßnahmen ein, um Familien in den USA ein erfülltes Leben ohne Sorgen bereiten zu können.

Der PL+US-Sprecher, Neil Sroka, veröffentlichte am Samstag auf Twitter den Gutschein mit liebevoller Danksagung an Meghan Markle:

Er twitterte: Die Herzogin von Sussex (auch bekannt als #MeghanMarkle) hat jeden bei @PaidLeaveUS ein paar Tassen Kaffee spendiert, während wir Überstunden für #SavePaidLeave machen. Unglaublich stilvoll… und notwendig. Es ist eine große Ehre zu wissen, dass sie uns im Kampf um #PaidLeaveForAll den Rücken stärkt.

Meghan Markle überrascht gemeinnützige Mitarbeiter mit 25$ Starbucks-Gutscheinen

IMAGO / ZUMA Wire

Meghan Markle: Die Stimme für amerikanische Familien?

In dem Brief erklärte Markle, dass ein bezahltes Eltern-Urlaubsprogramm besonderes jenen  Frauen helfen soll, die während der Pandemie ihre sicheren Arbeitsplätze aufgeben mussten, um sich um ihre Kinder kümmern zu können. Ihr Engagement für die Sache kommt aber nicht von ungefähr: Auch Meghan Markle wuchs nicht im Wohlstand auf. Daher ist ihre jetzige Lebenssituation und der Luxus, in dem sie sich befindet, für sie keine Selbstverständlichkeit, wie sie selbst erzählt.

Nur insgesamt sechs von fünfzig Bundesstaaten – darunter New York und New Jersey – bieten eine Art bezahlten Familienurlaub an. Darin sieht die Herzogin von Sussex noch eindeutiges Entwicklungspotenzial und erhebt daher ihre Stimme für Millionen amerikanischen Familien.

Meghan Markle: Wieder schwanger zu sein, machte ihr Angst

Foto: IMAGO / i Images

Meghan und Harry setzen sich gerne für Herzensprojekte ein

Meghan und Harry sind für ihre Zivilcourage bekannt und setzen sich für Projekte ein, die ihnen am Herzen liegen: Ob Klimaschutz, Frauenrechte oder der Kampf gegen Rassismus.

Meghan und Harry erheben ihre Stimme für die wirklich wichtigen Themen. (DO)