Barbara Schöneberger: Darum bekam sie eine Standpauke von Anke Engelke

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 22.11.2021, 16:51 Uhr
Barbara auf dem roten Teppich
Barbara auf dem roten Teppich

IMAGO / Eventpress

Bei einem ganz bestimmten Thema kennt Anke Engelke keine Spaß. Und zwar, wenn es um „Nachhaltigkeit“ geht. Mit der scheint es Barbara Schöneberger nicht immer ganz so genau zu nehmen oder doch?

Als Komikerin kennt man Anke Engelke (55) stets gut gelaunt und mit einem lockeren Spruch auf den Lippen. Ihre Kollegin Barbara Schöneberger (47) musste kürzlich eine ganz andere Seite der deutschen Entertainerin kennenlernen.

Es ging um ein Snickers

Barbara Schöneberger bekam eine ordentliche Standpauke von Anke Engelke und das nur, weil sie vor ihr eine Süßigkeit aß. Die Entertainerin nahm es in Sachen Nachhaltigkeit und Fairtrade offenbar nicht genau genug. Zumindest ihre Kollegin war enttäuscht vom Verhalten Schönebergers, wie diese jetzt im Interview mit der „Bild am Sonntag“ preisgab.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Barbara Schöneberger (@barbara.schoeneberger)

„Ich habe letztens in einer Sendung ein Snickers gegessen“, erzählt sie. Unter weiter: „Da hat sie mich schief von der Seite angeguckt. ‚Isst du Snickers? Weißt du, wie viele Kinder dafür sterben müssen? Durch den Kakaoanbau gehen ganze Völker zugrunde.’ Da war ich so geschockt, dass ich schnell noch ein Bounty hinterhergeschoben und gehofft habe, dass sie es nicht sieht.“

Dabei versteht Anke keinen Spaß

Laut der Moderatorin verstehe die Komikerin keinen Spaß, wenn es um ethisch vertretbaren Konsum geht. Über Engelke sagt Schöneberger im Gespräch mit der Zeitung: „Anke Engelke ist da megastrikt. Bei der kommt nichts in den Kühlschrank, was nicht vorher 1000-fach gecheckt wurde. Die trinkt auch keinen Kaffee mehr und fährt nur Bahn.“ Und obwohl sie selbst kein Plastikgeschirr oder Pappbecher benutze, sei das Thema nicht immer einfach. Auch Schöneberger bekomme deshalb „manchmal schon einen kleinen Flitz.“

Barbara Schöneberger: Darum bekam sie eine Standpauke von Anke Engelke
Anke auf einem Event

IMAGO / Eventpress

Sie setzt sich aktiv für den Umweltschutz ein

Bereits seit viele Jahren soll sich die 47-Jährige aktiv für eine bessere Umwelt einsetzen. Barbara versucht außerdem so gut es geht auf Plastik zu verzichten. Eigentlich eine tolle Sache, doch da hat sie die Rechnung ohne Anke gemacht. Die ist nämlich ziemlich hart, wenn es um dieses Thema geht. Anscheinend reicht der aktuelle Einsatz der Blondine noch nicht um sie zufrieden zu stellen. Und das obwohl sie nur ein Snickers gegessen hat. Völlig übertrieben oder nicht?

(Bang/KUT)