„Die Geissens“: Eine Liebesgeschichte zwischen Jetset und Scheidung

Redaktion KuTRedaktion KuT | 23.05.2022, 11:27 Uhr
„Die Geissens“: Eine Liebesgeschichte zwischen Jetset und Scheidung
„Die Geissens“: Eine Liebesgeschichte

Foto: IMAGO / Smith

Robert und Carmen Geiss prägen seit Jahren das deutsche Trash-TV. Sie gelten als das Traumpaar, das sich seit über zehn Jahren vor laufenden Kameras liebt, streitet und wieder versöhnt. Doch aktuell werden Gerüchte laut, dass die Geissens kurz vor der Scheidung stehen. Steht die Liebesgeschichte des Jetset-Paares endgültig vor dem Aus?

Das Ehepaar Geiss ist seit fast 30 Jahren verheiratet und noch 13 Jahre länger ein Paar. Sie sind reich, führen ein Luxusleben in Monaco, besitzen Immobilien sowie eine eigene Yacht und erleben gerade den Auszug ihrer beiden Töchter. Ein Vorschau-Clip der neuen Staffel von „Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie“ zeigt das Familienoberhaupt allerdings während eines dramatischen Ausrasters.

„Ich lass mich scheiden, ich such‘ mir was Neues. Ich habe keine Lust mehr!“, schreit Robert Geiss in die Kamera. Wie ernst ist diese Aussage und stehen die Geissens etwa wirklich kurz vor der Scheidung?

Das war der Grund für den großen Streit

Was kann der Grund für eine solche Drohung sein? Immer wieder wird darüber spekuliert, ob die Geissens wirklich pleite sind, was jedoch angesichts des immer noch glamourösen Lebens der Luxusfamilie und der regelmäßigen Einkünfte aus ihrer TV-Show, ihrem Label Roberto Geissini und dem Immobiliengeschäft nichts als ein Gerücht sein dürfte.

Hintergrund des aktuellen Ärgers scheint ein Streit um die Ernährungsgewohnheiten der Familie zu sein. Aus dem Clip geht hervor, dass Carmen Geiss scheinbar eine strenge Diät angeordnet, diese dann aber selbst nicht wirklich eingehalten haben soll. „Ich kann’s alles nicht glauben, jeden Morgen, jeden Abend zählen wir die Kalorien und jetzt essen wir ein Kilo Eis“, schimpft Robert Geiss vor laufender Kamera.

Das Thema Scheidung war bei den Geissens schon mehrfach auf dem Tisch

Wie der große Streit ausgegangen ist, können sich die Zuschauer in der entsprechenden Folge der 20. Staffel von „Die Geissens“ anschauen. Fakt ist, dass bei den Geissens das Thema Trennung und Scheidung nicht zum ersten Mal angesprochen wird. Schon 2019 sagte Carmen Geiss dazu in einem Interview: „Man hat Tage, da denkt man: ‚Er nervt, ich gehe!‘ Und wenn man sich streitet, sagt man auch schon mal: ‚Lass mich doch in Ruhe! Dann lass dich doch scheiden!‘ Oder: ‚Ich lasse mich scheiden!‘“

Also: Alles doch nicht so dramatisch. Jedenfalls ist bis heute nicht offiziell bekannt, dass die Geissens sich getrennt haben oder sogar eine Scheidung im Raum steht.

„Die Geissens“: Sind die Töchter Davina und Shania verzogene Jetset-Gören?

„Die Geissens“: Eine Liebesgeschichte zwischen Jetset und Scheidung
Die ganze Familie Geiss: Mama Carmen, die Töchter Shania und Davina und Ehemann Robert

Foto: RTLZWEI

Die Liebesgeschichte von Carmen und Robert Geiss

Beide stammen aus Köln, beide lieben die Welt des Glamours und des übertriebenen Luxus: Das sind ja schonmal einige Gemeinsamkeiten, die das Potenzial haben, eine lebenslange Verbindung zu begründen. Wer Robert und Carmen Geiss in ihrer Sendung beobachtet, der weiß: Hier wird es nie langweilig. Während andere Paare nach 30 Jahren Beziehung nur noch auf dem Sofa sitzen, ist die Beziehung der beiden immer noch in ständiger Bewegung.

„Die Geissens“: Eine Liebesgeschichte zwischen Jetset und Scheidung
Robert und Carmen Geiss sind seit über 30 Jahren verheiratet

Foto: RTLZWEI

„Er war widerlich“: Es war keine Liebe auf den ersten Blick

Kennengelernt hat sich das Jetset-Paar in den 80er Jahren. Carmen Geiss, früher noch Schmitz, war damals Fitnesstrainerin und Fitness-Model. 1982 wurde sie sogar zur „Miss Fitness“ gewählt. Robert Geiss hatte 1986 sein Label Uncle Sam gegründet und dafür seine spätere Liebe Carmen als Model engagiert. Das klingt romantischer, als es in Wirklichkeit war, wie Carmen Geiss später in einem Interview verriet: „Er war widerlich zu mir. Und das hat mich genervt.“

Traumhochzeit in Las Vegas in Strapsen und Minikleid

Nichtsdestotrotz fanden Carmen und Robert zusammen. Und mehr als das: Nach 13 Jahren Partnerschaft wurde geheiratet, die Traumhochzeit fand 1994 in Las Vegas statt. Carmen war zu diesem Zeitpunkt bereits ein wenig prominent, da sie zwischen 1994 und 1996 an der Seite von Rudi Carrell in „Rudis Urlaubsshow“ spielte.

Bilder auf Instagram zeigen den Look der beiden. Carmen präsentierte sich in weißen Strapsen und Minikleid; Robert im schwarzen Anzug mit rotem Hemd. Zu diesem Zeitpunkt hatte Robert Geiss bereits ein Vermögen mit seinem Modelabel Uncle Sam gemacht. Die Weichen für das spätere Luxusleben waren also gelegt.

Die Geissens und Uncle Sam: Ein Vermögen mit Discounter-Mode

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Carmen Geiss ? (@carmengeiss_1965)

Robert Geiss veröffentlicht Liebeserklärung an seine Frau Carmen

Carmen Geiss ist für ihre Offenheit bekannt. Ganz kölsche Frohnatur, scheint sie immer das zu sagen, was ohne Umwege auf ihrer Zunge landet. So richtete sie zur Silberhochzeit 2019 auf ihrem Instagram-Account die folgenden Worte an ihren Mann Robert: „Silberne Hochzeit feiern wir heute, drum gratuliere ich dir weiter auf die nächsten 25 Jahre!! 25 Jahre lang sind wir schon vereint. 25 Jahre gehen schneller um als mancher meint. [….] Ich will nie mehr zurück. I love you so much!! Herzlichen Glückwunsch, das du es so lange mit mir ausgehalten hast, oder ich mit dir.“

Aber auch Robert Geiss, der sich mit Gefühlen gerne zurückhält, veröffentlichte zu diesem Anlass emotionale Worte. „Keine denkt wie du. Keine fühlt wie du. Keine lacht wie du. Und keine liebt mich wie du. Danke für nicht nur 25 Jahre, die wir heute verheiratet sind, sondern danke auch für die 38 wunderschönen Jahre, die wir zusammen sind!“ Seinen Post beendete er mit „Ich liebe Dich!“

Fans können sich also ganz offensichtlich noch auf viele weitere Kapitel in der Liebesgeschichte zwischen Robert und Carmen Geiss freuen.