Diesen fetten Klunker steckt Bader Shammas seiner Lindsay Lohan an den Finger

Tony PolandTony Poland | 29.11.2021, 19:15 Uhr
Diesen fetten Klunker steckt Bader Shammas seiner Lindsay Lohan an den Finger
Diesen fetten Klunker steckt Bader Shammas seiner Lindsay Lohan an den Finger

Foto: IMAGO / AAP

Pünktlich zum ersten Advent hat Lindsay Lohan (35) ihre Verlobung bekannt gegeben. Am vergangenen Sonntag (28. November) hielt Partner Bada Shammas um ihre Hand an.

Und wie es sich für einen echten Antrag gehört, hatte ihr Liebster einen funkelnden Diamantring in petto. Da schlägt jedes Frauenherz zweifelsfrei höher!

Für das Schmuckstück hat der Finanzexperte einiges springen lassen. Logisch, schließlich tätigt man so einen Kauf im besten Fall nur einmal. Soll ja ein Leben lang halten! Und in den Kreisen, in denen die Schauspielerin verkehrt, spielt Geld ohnehin keine Rolle.

Ein teures Zeichen der Liebe

Auf ihren Verlobungs-Schnappschüssen hielt der Filmstar den dicken Klunker stolz in die Kamera. Kein Wunder! Fällt er doch ein paar Nummern größer aus, als bei den meisten anderen Menschen auf diesem Planeten. Apeksha Kothari, COO von „Rare Carat“, schätzt den quadratischen Mittelstein auf etwa sechs Karat. „Mit hoher Farbe und hoher Klarheit würde ich den Verkaufswert auf ca. 250.000 Dollar schätzen“, sagte der Chef des Diamant-Verlobungsmarktplatzes gegenüber „Page Six“.

Über das Material sind sich die Experten noch nicht ganz einig. „Das Band ist entweder aus Platin oder Weißgold“, sagte Mike Fried. Der Diamant sei „ein Strahlenschliff, Kissenschliff oder Prinzessschliff“, so der CEO von „The Diamond Pro“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lindsay Lohan (@lindsaylohan)

Bader Shammas: Assistant Vice President bei „Credit Suisse“

Über Bader Shammas ist bislang nur wenig bekannt. Umso überraschender kommt nun die Verlobung. Denn davor hielten Lohan und ihr Liebster ihre inzwischen zwei Jahre andauernde Beziehung sehr privat. Ausnahme war ein inzwischen gelöschtes Instagram-Foto, das die US-Amerikanerin im Februar 2020 teilte. Überhaupt wurde erst zu Beginn dieses Jahres bekannt, dass der einstige Kinderstar wieder in festen Händen ist.

Nach Angaben von „The Sun“ ist Bader eine echte Stütze im Leben der früheren Skandalnudel.  „Er ist ein ehrlicher Typ. Er ist kein Schauspieler, ist nicht in der Unterhaltungsbranche, er verwaltet Fonds für vermögende Kunden bei der „Credit Suisse“, sagte ein Insider gegenüber.

Laut LinkedIn-Profil studierte Bader erst Maschinenbau, ehe er ins Finanzwesen wechselte. Seinen ersten Job bekam er 2013 als Analyst in Dubai bei „BNP Paribas Corporate and Institutional Banking“. 2017 arbeitete er sich zum Associate hoch. Seit 2018 ist er als Assistant Vice President bei „Credit Suisse“ tätig.

Mariah Carey hat den teuersten Ring

Für Lindsay Lohan scheint also endlich mal wieder richtig rund zu laufen. Kürzlich kehrte sie in die USA zurück, um einen Weihnachtsfilm für Netflix zu drehen. Allerdings zierte ihren Finger da noch kein Klunker.

Mit dem Wert ihres Ringes muss die gute Lindsay aber ohnehin eher kleinere Brötchen backen. Denn im Vergleich zu dem von Mariah Carey (51) wirkt das Steinchen wie vom Schrottplatz. Denn der Ring, den der Pop-Star von ihrem Ex-Verlobten James Packer (54) erhielt, umfasste stolze 35 Karat. Der Diamantring mit Smaragdschliff kostete unfassbare zehn Millionen Dollar.

Auch Kanye West (44) hatte Stil. Der Ring für seine Ex-Frau Kim Kardashian (41) war acht Millionen Dollar wert und enthielt einen 15-karätigen Diamanten. Für den 18-Karat-Klunker von Beyoncé (40) blätterte Jay-Z (51) immerhin noch fünf Millionen Dollar hin.