Nächste Beauty-OPEcht jetzt? Harald Glööckler arbeitet wieder an neuer Haarpracht

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 19.07.2022, 13:27 Uhr
Designer Harald Glööckler
Harald Glööckler bei einem Event

IMAGO / Bernd Elmenthaler

Sein extravaganter Look zählt zu seinem Markenzeichen, dafür legt sich der Modedesigner auch gerne Mal unters Messer, wenn es sein muss. Die Rede ist von Harald Glööckler. Der schrille Paradiesvogel unterzog sich kürzlich einer Schönheitsoperation – dieses Mal wurde es haarig.

Mit kosmetischen Behandlungen kennt sich Harald Glööckler (57) bestens aus: Fettabsaugung, Facelifitings, Unterspritzungen mit Botox oder Hyaluron, sowie Straffungen aller Art hat der Unternehmer bereits hinter sich. Jetzt hat sich der gebürtige Maulbronner für eine neue Haarpracht entschieden. Die schwarz tätowierte Glatze, die viele Jahre sein treuer Begleiter gewesen ist, schien dem ehemaligen „Let’s Dance“-Kandidaten wohl nicht mehr länger zu gefallen.

Harald wird bald zu „HAARald“

Für volleres Haupthaar nahm Harald schon Anfang Juni eine weite Reise auf sich: Für den Social-Media-Star ging es in die Hairmedic Privatklinik in Dortmund. Dort legte sich der 57-Jährige für einen zehnstündigen OP-Marathon unter das Messer. Kurz nach dem Eingriff zeigte sich der bestens gelaunt im Netz. Via Instagram teilte Glööckler eine dreiteilige Fotoreihe von sich und seinen behandelnden Ärzten. Nach der gelungenen Haartransplantation kann er sich demnächst wieder „HAARald“ nennen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von HARALD GLÖÖCKLER OFFICIAL (@haraldgloeoeckler_official)

Im Jahr 2013 ließ der Fernsehdarsteller schon eimal eine solche Behandlung durchführen. Damals fand die Operation in Istanbul statt und kostete knapp 4.000 Euro. Glööckler wurden 3.400 Haarwurzeln eingesetzt. Ob Harald seine zurückliegende Transplantation bereut hat oder er sie nach fast zehn Jahren lediglich auffrischen lassen wollte, ist bislang nicht bekannt.

Das passiert bei einer Haartransplantation

Bei einer sogenannten Haartransplantation werden gesunde Haarwurzeln entnommen, die vom Chirurgen an einer beliebigen kahlen Stelle wieder eingesetzt werden. Die einzelnen Haarwurzeln werden auch Grafts genannt. Für sein Erscheinungsbild ist Harald definitiv nichts zu teuer. Denn eine professionelle Haartransplantation kann heutzutage im Durchschnitt bis zu 10.000 Euro kosten. Da es sich bei Hairmedic um eine private Einrichtung handelt, ist es gut möglich, dass der Preis noch einmal deutlich in die Höhe steigt. Wie viel Harald wirklich zahlen musste verriet er aber nicht.

Das abschließende Endergebnis einer solchen Behandlung zeigt sich in den meisten Fällen nach einem Jahr. Die ersten Unterschiede machen sich aber bereits nach zwei bis drei Monaten bemerkbar. Dann sollen die eingepflanzten Haarwurzeln zu einer kräftigen Haarstruktur heranwachsen.

Diese Promis besuchten die Klinik vor Harald

Glööckler ist nicht der einzige deutsche Promi, der sich in der schicken Klinik für eine Haartransplantation entschied. Bekanntheiten wie Bastian Yotta (45), Domenico De Cicco (39) und Willi Herren (45) verhalfen sich in den letzten Jahren ebenfalls zu einer dichteren Mähne.  Genau wie Harald, waren alle seine männlichen Vorgänger Teilnehmer am beliebten Fernsehformat „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Die Behandlung scheint unter den Ex-Dschungelbewohnern ziemlich beliebt zu sein. Doch im Dschungelcamp trat Glööcklers Haarkranz deutlich hervor und man sah, wo seine Probleme lagen: Ganz oben!

Auf der offiziellen Webseite von Hairmedic wird bereits stolz mit Haralds Namen geworben.

Kein Toupet mehr für Harald

Von seinem Toupet dürfte sich der Modeschöpfer ab sofort ein für alle mal verabschiedet haben. In der Vergangenheit griff Harald des Öfteren zur künstlichen Haarmähne. Zwar legte Glööckler diesen Look in den letzten Monaten gänzlich ab, aber im Mai dieses Jahr präsentierte sich der Tattooliebhaber dann noch einmal mit seiner blond gefärbten Perücke. Nach seiner zurückliegenden Haartransplantation braucht Glööckler definitiv kein falsches Haarteil mehr.