Elon Musk: Warum gerade alle über seine megaheiße Mutter Maye (73) reden

Anna MankAnna Mank | 01.12.2021, 12:39 Uhr
Elon Musk: Warum alle über seine megaheiße Mutter Maye (73) reden
Elon Musk: Warum alle über seine megaheiße Mutter Maye (73) reden

picture alliance / abaca | Marechal Aurore/ABACA

Bei einer Award-Show am Montag in London war sie das Gesprächsthema Nummer 1: Maye Musk, Mutter von Tesla-Gründer Elon Musk. Was die 73-Jährige so besonders macht.

Es war ein Promi-Schaulaufen erster Klasse: Als am Montag in der Londoner Royal Albert Hall die „British Fashion Awards“ verliehen wurden, war alles da, was in der glitzernden Welt der Superstars Rang und Namen hat: Von Hollywood-Legende Demi Moore (59) über Beckham-Sohnemann Romeo (19) bis zu Supermodel Adriana Lima (40). Doch alle Augen ruhten auf IHR!

Maye Musk (73), Mutter von Multimilliardär Elon Musk (50), begleitete ihren prominenten Sprössling auf die hochkarätige Party. Die Dreifach-Mama trug eine atemberaubende Kreation von Designer Tony Ward (51), einen knallroten Catsuit in Spitzenoptik mit passender roter Schärpe, Glitzerbrosche und Überrock. Dazu kombinierte die strahlend schöne Best Agerin pinke High Heels und pinken Lippenstift. Einfach WOW!

Elon Musk: Warum alle über seine megaheiße Mutter Maye (73) reden

picture alliance / abaca | Marechal Aurore/ABACA

Mama Maye an der Seite ihres berühmten Sohnes

Erst im September hatte sich der Tesla-Chef nach drei Jahren Beziehung von seiner Freundin und Mama des gemeinsamen Sohnes X AE A-XII (1), Sängerin Grimes (33, getrennt und in Mutter Maye ganz offensichtlich die perfekte Gesellschaft für das Event gefunden.

Doch es ist nicht nur ihre Schönheit, die die 73-Jährige zum Hingucker macht. Maye Musk strahlt Stärke und Optimismus aus, ist ohne Frage eine echte Löwenmama. Ihre drei Kinder – neben Elon hat sie noch Sohn Kimbal (49) und Tochter Tosca (47) – zog sie alleine groß und vermittelte ihnen schon früh, wie wichtig harte Arbeit ist.

Elon Musk: Warum alle über seine megaheiße Mutter Maye (73) reden

IMAGO / ZUMA Wire

Sie modelt, seit sie 15 ist

Schon als Teenager wurde die 15-jährige Maye in ihrer Heimat Südafrika als Model entdeckt. Obwohl Kritiker ihr voraussagten, ihre Runway-Laufbahn würde mit spätestens 18 Jahren am Ende sein, ließ sich die junge Frau von ihren Träumen nicht abbringen, sondern machte einfach weiter. Mit 20 nahm sie an einem Schönheitswettbewerb teil und schaffte es ins Finale der Wahl zur „Miss Südafrika“. Bis heute arbeitet Maye erfolgreich als Foto- und Laufstegmodel.

Ihren Karrierehöhepunkt erlebte die heute 73-Jährige jedoch erst mit 60. Damals entschied sie sich, ihre Haare nicht mehr zu färben, sondern in Würde zu ergrauen. Ein echter Erfolgsbooster für Maye. Neben Jobs für renommierte Magazine hatte sie sogar eine Nebenrolle im Video zum Beyoncé-Song „Haunted“.

View this post on Instagram A post shared by Maye Musk (@mayemusk)

Sie überlebte häusliche Gewalt

1970 heiratete Maye Errol Musk, den Vater ihrer drei Kinder. Doch die Beziehung wurde zum Albtraum: Errol schlug seine Frau wiederholt, verbot ihr den Kontakt zu ihrer Familie. Maye gestand später in einem Interview, sie habe sich für ihre familiäre Situation geschämt. Was die Trennung außerdem erschwerte, war das südafrikanische Scheidungsrecht, das Missbrauch nicht als ausreichenden Scheidungsgrund ansah. Das änderte sich erst 1979, woraufhin Maye ihren gewalttätigen Mann verließ.

Die alleinerziehende Mutter hatte es nicht leicht, hatte oft nicht genug Geld für Kleidung und Essen. In einem Gespräch mit der „Huffington Post“ erinnert sie sich: „Als eines meiner Kinder mal die Milch verschüttete, weinte ich. Ich weinte, weil ich an diesem Tag keine neue Milch kaufen konnte.“

Doch die gelernte Diätassistentin schaffte es, ihre kleine Familie durchzubringen und zog mit ihren Kids, inzwischen Teenager, nach Kanada, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Da sie ursprünglich dort geboren wurde, bekamen auch Elon, Kimbal und Tosca kanadische Pässe. In Kanada startete Elon Musk schließlich seine Ausnahme-Karriere als Unternehmer.

View this post on Instagram A post shared by Maye Musk (@mayemusk)

Rente? Nichts für Maye Musk!

Die umwerfende 73-Jährige hat nicht vor, sich in nächster Zeit zur Ruhe zu setzen. Das Model zur „New York Times“: „Ich werde nie in Rente gehen. Meine Mutter ist auch nie in Rente gegangen. Ich werde arbeiten, bis mich niemand mehr will, und dann finde ich einfach etwas anderes und werde als Ernährungsberaterin arbeiten, das liebe ich.“

Kein Wunder, von wem Macher Elon seine Mega-Power hat!

View this post on Instagram A post shared by Maye Musk (@mayemusk)